Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Erstmals tagen 41 Ratsmitglieder
Lokales Eckernförde Erstmals tagen 41 Ratsmitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 28.06.2018
Von Tilmann Post
Die auf 41 Mitglieder nach der Kommunalwahl angewachsene Ratsversammlung braucht eine neue Sitzuordnung.Die ist für die erste Sitzung am Donnerstag inzwischen gefunden.
Anzeige
Eckernförde

Am Donnerstag treten die neuen Ratsleute erstmals zur konstituierenden Sitzung zusammen. 14 Vertreter stellt die CDU, neun die SPD, acht die Grünen, vier der SSW und jeweils drei die FDP und die Linke. Das Bürger-Forum, das 2013 erstmals mit Fraktionsstärke eingezogen war, hatte nicht mehr kandidiert. Grund für die ungewöhnlichen Dimensionen des Rats ist eine neue Berechnungsformel für Überhangmandate. Da die CDU alle 14 Wahlkreise direkt gewonnen hatte, müssen die anderen Parteien, entsprechend der prozentualen Stimmenanteile, ebenfalls bei der Sitzvergabe berücksichtigt werden.

Bürgervorsteherin Karin Himstedt tritt wieder an

Die Ratsversammlung wählt am Donnerstag den Bürgervorsteher – Amtsinhaberin Karin Himstedt (CDU) tritt wieder an – und die Stellvertreter des Bürgermeisters. Außerdem werden die Mitglieder der ständigen Ausschüsse bestimmt sowie die Aufsichtsräte der stadteigenen Gesellschaften Stadtwerke GmbH und Eckernförde Marketing & Touristik GmbH. Die Sitzung beginnt um 17.45 Uhr, im Anschluss an die Wahlen ist eine Einwohnerfragestunde vorgesehen.

Hier zeigen wir Ihnen die Mitglieder der Eckernförder Ratsversammlung.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Eckernförde Bundesstraßen 76 und 203 - Zwei neue Mautsäulen aufgestellt

An den Bundesstraßen 76 und 203 werden Lastwagen ab dem 1. Juli durch Mautsäulen kontrolliert. Die Anlagen sind jetzt in Höhe Kosel und bei Damp aufgestellt worden. In den Dörfern der Umgebung wird befürchtet, dass Brummis den Kontrollstellen über Kreis- oder Gemeindestraßen ausweichen wollen.

Rainer Krüger 27.06.2018

Fregattenkapitän Timo Cordes (42) wird neuer Kommandeur des 1. U-Bootgeschwaders der deutschen Marine in Eckernförde an der Ostsee. Er löst Fregattenkapitän Lars Johst (46) ab, der das einzige U-Bootgeschwader der Marine seit 2013 geleitet hat, teilte die Marine am Mittwoch mit.

27.06.2018

Es ist die größte Baustelle Eckernfördes. Neben ihrem 2017 bezogenen Verwaltungssitz errichtet das GWU das Wohnquartier Noorblick. Für 15 Millionen Euro sollen 91 Wohneinheiten entstehen.

Rainer Krüger 27.06.2018
Anzeige