Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Commodore-Preis für Paar aus Eckernförde
Lokales Eckernförde Commodore-Preis für Paar aus Eckernförde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 05.04.2018
Von Cornelia Müller
27. August 2017: Jule und Jan Lürkens sind wieder im SCE, ihrem Heimathafen in Eckernförde. Jetzt wird das bestandene Abenteuer mit Sekt am Steg gefeiert. Quelle: Burkhard Kitzelmann
Anzeige
Eckernförde

Am 17. Mai 2016 wirft das frisch vermählte Paar im SCE die Leinen ihrer zehn Meter langen „Sturmschwalbe“ los. Die 40 Jahre alte holländische Stahljacht vom Typ Wibo 945 wird genauso gut durchhalten wie die kleine Mannschaft.

Zweimal werden Jule und Jan, damals 30 und 28 Jahre alt, den Atlantik überqueren und zwischendurch die Karibik erkunden. Die Steuerberaterin und der Schiffbauingenieur bringen reichlich Langtörnerfahrung in den Gewässern Skandinaviens, des Baltikums, Schottlands mit.

Das Maskottchen Papageientaucher stammt von den Shetlands

Ein Papageientaucher aus Plüsch erinnert daran und ist als Maskottchen an Bord. Er ist den beiden auf den Shetlands „zugeflogen“. „Das ist keine Hochzeitsreise“, betonen sie damals kurz nach dem Ja-Wort. „Segeln muss man, wenn man es will. Und wir wollen!“

Zwei Jahre lang haben sie den anstehenden Megatörn, mit dem sie sich einen Traum erfüllen, ja schon vorbereitet. Der kühle Westwind macht den Abschied in Eckernförde nicht allzu schwer. Und die Brise bringt die „Sturmschwalbe“ gleich in Fahrt.

Am 2. Dezember 2016 beginnt die Fahrt über den "großen Teich"

Die stürmische Biskaya, Lissabon, Madeira, die Kanaren, die Kapverden lernen sie kennen und lieben, bevor sie am 2. Dezember 2016 den Anker lichten. 18 Tage und 2000 Seemeilen später gräbt sich der Anker wieder in den Sand – vor Bridgetown auf Barbados.

Am 27. August 2017 feiern der SCE, Freunde und Familie die Ankunft von Jule und Jan Lürkens in Eckernförde. 13550 Seemeilen liegen hinter ihnen. 468 Tage auf See haben sie durchlebt und genossen. 23 Länder hat die „Sturmschwalbe“ angelaufen.

Am 20. April halten Jule und Jan Lürkens einen Vortrag im SCE

Im Januar 2018 ehrt der Eckernförder Club das Paar mit seinem Kommodore-Cup. Ende März folgt der Ritterschlag durch den DSV im Internationalen Maritimen Museums Hamburg. Der glänzende Sextant, der Commodore-Preis für ausgezeichnete Seemannschaft, gehört jetzt ihnen.

Am Freitag, 20. April, um 19.30 Uhr halten Jule und Jan Lürkens einen Vortrag über das einjährige Abenteuer im SCE-Clubhaus in Eckernförde, Am Ort 2.

Hier finden Sie mehr über das Abenteuer

Jule und Jan Lürkens, ein Porträt

Der Blog der "Sturmschwalbe"

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine der schlimmsten Grippe-Wellen der letzten Jahre scheint abgeebbt zu sein. Nach Angaben der Imland-Klinik wird in den Krankenhäusern in Eckernförde und Rendsburg wieder „normal“ gearbeitet. Die beim Kreis gemeldeten Influenza-Zahlen lagen im ersten Quartal deutlich über denen des Vorjahres.

Christoph Rohde 05.04.2018

Der Bau des Sportparks, die Klärwerkserweiterung – und jetzt der Um- und Ausbau des Feuerwehrhauses: Die Gemeinde Gettorf muss demnächst eine weitere Millionen-Investition stemmen. „Es gibt Handlungsbedarf“, machte Bürgermeister Jürgen Baasch (SPD) am Donnerstag deutlich.

Burkhard Kitzelmann 05.04.2018

Das Ostseebad Eckernförde macht seinen Strand schick für die Saison. Nicht nur Seegras wurde abgefahren. Bis Mittwoch waren Schaufellader und Kipper dabei, den verwehten Sand nach dem vergangenen Oststurm neu zu verteilen. Nächste Woche beginnt das Aufstellen von insgesamt 500 Strandkörben.

Christoph Rohde 05.04.2018
Anzeige