Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Tagesmutter ärgert sich über Raser
Lokales Eckernförde Tagesmutter ärgert sich über Raser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:56 12.06.2018
Längst nicht alle Autofahrer halten sich an die Tempo-30-Begrenzung auf dem L 44-Abschnitt zwischen Gasthof und Feuerwehrgerätehaus im Lindauer Ortsteil Revensdorf: Bei Spazierfahrten mit ihren Schützlingen wundert sich Tagesmutter Andrea Brügmann oft über Raser auf der Raiffeisenstraße. Quelle: Jan Torben Budde
Anzeige
Lindau

Mit Unbehagen schildert Andrea Brügmann eine gefährliche Szene, als sie mit den Lütten, die gemütlich im Krippenwagen saßen, den L 44-Überweg passieren wollte. „Zwei Autos haben zwar angehalten, um uns herübergehen zu lassen, aber der dritte Wagen, der hinterher kam, ist an denen vorbeigefahren“, denkt sie zurück. Ebenso habe sie schon erlebt, dass Autos aus einer Fahrtrichtung am Überweg stoppen, aber der Gegenverkehr an Tagesmutter und Kindern haarscharf vorbei sauste – dabei seien die Kinder in ihren gelben Sicherheitswesten gut sichtbar. Sie habe Treckerfahrer schon auf ihre zu rasante Fahrweise angesprochen. Als Erwiderung kam, dass sich Fußgänger wegen der Geschwindigkeit gern täuschten.

Ein Ereignis nach dem Gettorf-Lauf Anfang Juni brachte das Fass zum Überlaufen. Als Mitglieder der Revensdorfer Jugendwehr den L 44-Überweg passieren wollten, „wurden sie fast überfahren“, so Andrea Brügmann. Es sei daher Anzeige erstattet worden. Schon während des Gettorf-Laufs hätten sich üble Szenen abgespielt. So seien Revensdorfer Feuerwehrleute zur Sicherung der Strecke in Uniform und mit Winkerkelle im Einsatz gewesen – darunter ihr Lebenspartner Rüdiger Hein. „Er wurde von einem Autofahrer übelst angemotzt“, berichtet sie.

 Weil es sich um eine Landesstraße handele, seien die Handlungsmöglichkeiten der Gemeinde begrenzt, sagt die Revensdorferin. Trotzdem wolle sie das Thema in einer Sitzung der Gemeindevertretung ansprechen.

Um einen Unfallschwerpunkt handelt es sich laut Carsten Freese von der Polizeistation in Gettorf zwar nicht. Er kündigte an, dass die Polizei dort Streife fahren werde.

Von Jan Torben Budde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Eckernförder Großprojekt Bahnhofsareal scheint in schwieriges Fahrwasser geraten zu sein. Bürgermeister Jörg Sibbel teilte am Montagabend im Bauausschuss mit, dass die Planung "zurzeit unsicherer geworden ist, als sie es vor einiger Zeit war".

Christoph Rohde 11.06.2018

Gettorf hat einen neuen Bürgermeister: Hans-Ulrich Frank (CDU). Er wurde am Montagabend einstimmig und ohne Gegenkandidaten gewählt.

Cornelia Müller 11.06.2018

Zum Strand Open Air am Sonnabend, 7. Juli, treten Jan Delay und Culcha Candela am Südstrand von Eckernförde auf. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 7500 Besuchern. Noch einmal 2500 werden zum Rock am Strand am Vortag erwartet. Die KN verlosen Freikarten und ein Meet & Greet mit den Stars.

Christoph Rohde 11.06.2018
Anzeige