Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Vorsitzender Trapp ist zurückgetreten
Lokales Eckernförde Vorsitzender Trapp ist zurückgetreten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:05 24.07.2018
Von Christoph Rohde
Werner Trapp (links, bei seiner Wahl 2016) ist als SCE-Vorsitzender zurückgetreten. Nun muss sein Stellvertreter Josef Bolthausen kommissarisch den Verein führen. Quelle: Cornelia Müller
Eckernförde

Trapp erklärte gestern auf Nachfrage, dass er wegen grundlegend unterschiedlicher Auffassungen im Vorstand über die Vereinsführung zurückgetreten sei. Ihm selbst habe es immer viel Spaß bereitet, den SCE nach vorn zu bringen. „Mir ging es immer um den Verein und nicht um persönliche Dinge.“ Unter anderen Voraussetzungen hätte er gerne weitergemacht, sagte er.

Seit zweieinhalb Jahren stand Trapp in der Verantwortung. Im März 2016 war er mit deutlicher Mehrheit von den Mitgliedern gewählt worden. Er hatte maßgeblich dazu beigetragen, dass das 125-jährige Bestehen der Aalregatta ein Erfolg wurde und zuletzt gemeinsam mit Lutz Koch ein Segel-Event mit jungen Musikern des Schleswig-Holstein Musikfestivals initiiert.<ZS>crd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Räumarbeiten laufen wieder. Am Fleckebyer Schleiufer werden seit vergangener Woche wieder Plastikpartikel angeschwemmt. Die Stadtwerke Schleswig transportieren das Treibgut ab.

Rainer Krüger 09.08.2018

Nach einjähriger Pause tritt Ulf Ciechowski seinen ehemaligen Posten als Co-Trainer beim TSV Altenholz wieder an. „Die Unterbrechung hat mir gutgetan. Ich habe ein wenig Abstand gewinnen und einmal abschalten können. Jetzt aber möchte ich wieder helfen, die junge Mannschaft weiter zu entwickeln“

Jürgen Griese 23.07.2018

Klimaschutz geht alle an – das zeigen die aktuellen Wetterextreme. Trotz heißer Temperaturen kamen am Wochenende an die 1000 Besucher zum Klimaschutz-Aktionstag des Kreises in Bistensee. Ein Markt der Möglichkeiten bot vielfältige Anregungen, sich für die Umwelt zu engagieren.

Christoph Rohde 23.07.2018