Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Triumph für die Schneckenschubser
Lokales Eckernförde Triumph für die Schneckenschubser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 23.09.2018
Von Rainer Krüger
Beim Start des Finallaufs beim Tüttendorfer Seifenkistenrennen gab Anschieber Felix Rahn (rechts) alles. Der Lohn: Mit Pilot Michael Wieck gewann er als Duo „Die Schneckenschubser“ das Tüttensdorfer Seifenkistenrennen vor den Team „Es geht um die Wurst“. Quelle: Rainer Krüger
Tüttendorf

„Mit der Kiste waren wir schon öfter im Finale. Nun hat es endlich geklappt“, sagte Anschieber Felix Rahn (18) nach dem Sieg des 8. Seifenkistenrennens in Tüttendorf. Die verpassten Chancen der Vergangenheit wirkten sich im Entscheidungslauf gegen die Titelverteidiger vom Team „Es geht um die Wurst“ positiv aus. „Das hat mich zusätzlich motiviert“, erklärte Felix Rahn nach der Triumphfahrt von Pilot Michael Wieck (14) aus dem Team "Schneckenschubser". Schon beim Start hatte er den entscheidenden Vorsprung gegen das Tüttendorfer Team herausgeschoben.

Wurst-Kistenkonstrukteur Malte Lau konnte die Niederlage gut verschmerzen. „Mit meiner Frau Marie hatten wir eine neue Pilotin. Sie hat ihre Sache gut gemacht“, bilanzierte er. Dem sportlichen Urteil schloss sich Anschieber Henning Nielsen an.

Zwei Preise für Familie Rahn aus Gettorf

Die Familie Rahn aus Gettorf feierte noch einen weiteren Erfolg. Denn ihre zweite Seifenkiste bekam den Preis für die originellste Konstruktion. Vater Michael Rahen hatte sie in Bootsform gebaut. Tochter Franka Rahn (14) saß am Steuer. Als Team „Wasserscheu“ landeten der Anschieber und die Pilotin nach vier Runden schließlich auf dem sechsten Platz von acht Teilnehmern.

Die Ortswehr Tüttendorf organisierte den Spaßwettbewerb. Wegen eines Unfalls 2017 wurde diesmal verstärkt auf die Sicherheit geachtet. „Wir hatten einen Rettungswagen da. Außerdem wurden die Kisten diesmal mit einem Quad und nicht mehr mit einem Trecker den Berg hoch zum Start gezogen“, so Wehrführer Kai Schürholz. „Alles hat gut geklappt. Und mit 250 Besuchern stimmte auch das Interesse“, bilanzierte er.

Hier sehen Sie Bilder vom Seifenkistenrennen in Tüttendorf 2018.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Eckernförde Kiel-Krimi „Nebelmord“ - Doppelmord in den Hüttener Bergen

In die Hüttener Berge zieht es Olga Island von der Kripo Kiel privat. Die Schöpferin der Romanfigur, die Kieler Krimiautorin Kirstin Warschau, verlegt ihren fünften Kiel-Krimi hierher. Wer eintaucht in „Nebelgrab“, den verschlingen Abgründe. In Eckernförde hielt sie jetzt die erste Lesung daraus.

Cornelia Müller 22.09.2018

Dr. Nelly Fopoussi ist eine weit gereiste Frau. Sie stammt aus Kamerun, absolviert eine Facharztausbildung in Tansania und ist derzeit in Deutschland zu Gast. Die 34-Jährige gehört zur neuen Generation von jungen, qualifizierten Augenärzten in Afrika. Unterstützung kommt aus Eckernförde.

Christoph Rohde 22.09.2018

Der Mais hat die Sommerdürre auf den schweren Böden in der Region um Eckernförde besser überstanden als in anderen Gebieten des Landes. Während häufig von Totalschäden die Rede ist, rechnet Eckhard Clausen vom Kreisbauernverband Rendsburg-Eckernförde mit einem um bis zu 15 Prozent geringeren Ertrag.

Tilmann Post 21.09.2018