Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Monster-Flagge wartet auf Rekordsprung
Lokales Eckernförde Monster-Flagge wartet auf Rekordsprung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:44 01.07.2017
Von Cornelia Müller
Ralf Grabowsky aus Eckernförde hat den Testsprung am 26. Juni in der Nähe von Cloppenburg absolviert. Quelle: Ralf Grabowsky
Eckernförde

Das Ziel, hinter dem ein siebenköpfiges Team und Monate der akribischen Vorbereitung stehen, ist mehr als ambitioniert. Wie berichtet, will der 55-Jährige den Weltrekord im Fallschirmsprung mit Flagge brechen und damit ins Guinness-Buch der Rekorde. Unter ihm wird sich, wenn alles gut geht, die über 2000 Quadratmeter große, hauchdünne Deutschlandflagge entfalten und – von einem 36 Kilogramm schweren Gewicht in Form gezogen – mit ihm zu Boden schweben. Der angepeilte Rekordsprung soll die Militärweltmeisterschaften im westfälischen Soest eröffnen.

Die Flagge wird gerade in Altenholz genäht

Beim Testsprung bei Cloppenburg (Niedersachsen) vor wenigen Tagen mit dem Originalgewicht an einer nur 200 Quadratmeter großen Flagge „lief alles wie am Schnürchen“, erzählte Grabowsky am Freitagnachmittag. „Ich bin sehr erleichtert, wenngleich aufgeregt. Die Aktion ist höchst kompliziert. Wir haben etliche Sicherheiten eingebaut, wenn etwas nicht funktionieren sollte.“ Die Originalflagge ist „ungefähr so groß wie ein Fußballfeld“, gibt er preis. Die Details des Monstertuchs aus britischem Spezialstoff sind noch geheim – außer, dass die Firma Flaggen Schild in Altenholz noch an der von ihm entwickelten Sonderanfertigung näht. Den Behälter für den 89 Kilogramm „leichten“ Stoffriesen hat er selbst konzipiert und genäht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seine erste Dienstreise als neuer Ministerpräsident führte Daniel Günther (CDU) am Freitag nach Gettorf. Er war dort Ehrengast bei der Einweihung des Sportparks. „Hier ist etwas Richtungweisendes entstanden“, sagte der Präsident des Landessportverbandes (LSV), Hans-Jakob Tiessen.

Burkhard Kitzelmann 30.06.2017

Eckernfördes Parkplatznot ist nicht nur ein gefühltes Problem. Es ist real und dürfte in Zukunft für immer mehr Unmut sorgen, wenn die Politik nicht an einem Strang zieht. Das geht aus der Parkplatzbilanz hervor. Laut Bürgermeister Jörg Sibbel (parteilos) fehlen bald über 800 Parkplätze.

Cornelia Müller 30.06.2017
Eckernförde 6. Senioren-Erlebniswoche - Fokus auf Kultur

Seit sieben Jahren gibt es in Gettorf einen Seniorenbeirat (SBR), zum sechsten Mal organisiert die Interessenvertretung für ältere Menschen eine Erlebniswoche. Vom 15. bis 18. August dreht sich alles rund um Kultur.

Burkhard Kitzelmann 29.06.2017