Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Neue Angebote in Strande und Surendorf
Lokales Eckernförde Neue Angebote in Strande und Surendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 04.07.2018
Von Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Freuen sich auf die erste Tourismuskirche in Surendorf und Strande: (vorne, v.l.) Sophie Kleinlein, Tourismuspastorin Brigitte Gottuk, Chiara Anders sowie (hinten v.l.) die Touristik-Chefs Manfred Mallon (Schwedeneck) und Heiko Drescher (Strande). Start ist am 6. August in Surendorf. Quelle: Kerstin v. Schmidt-Phiseldeck
Anzeige
Surendorf/Strande

Das sieht auf den ersten Blick nach einer ungewöhnlichen Kooperation aus, von der aber beide Seiten profitieren können. „Für mich ist das ganz neu – ich bin gespannt, wie das Programm ankommt“, sagt der Strander Touristikchef Heiko Drescher. Es geht darum, was wir den Leuten in den Ferien anbieten können“, erklärt Schwedenecks Touristikchef Manfred Mallon.

Angebot richtet sich auch an Einheimische

Angesprochen sind Familien und auch Einheimische, erklärt Heiko Drescher. Das Programm beginnt immer nachmittags gegen 15 oder 15.30 Uhr mit wechselnden Angeboten. Fester Programmpunkt ist die tägliche Gute-Nacht-Geschichte um 17 Uhr.

Unabhängig von Konfessionen

„Kirche am Urlaubsort ist ganz niedrigschwellig“, betont Tourismuspastorin Brigitte Gottuk. Abgesehen vom „Segenslied in der Gute-Nacht-Geschichte würde man nicht vermuten, dass wir Kirche sind.“ Diese Institution könne eben auch anders sein. Und manchmal öffne gerade diese Form Türen. Vor allem gehe es ihr unabhängig von Konfession oder Bekenntnis um die Idee, für Familien etwas gemeinsam zu gestalten.

Unterstützung von Teamerinnen

Unterstützt wird die Tourismuspastorin von jeweils zwei sogenannten Teamerinnen. Sophie Kleinlein (16) und Chiara Anders (15), beide aus Surendorf, sind vom 6. bis 12. August beim Programm am Kurstrand dabei. Die beiden kommen von den Schwedenecker Jomsburg-Pfadfindern, kennen nichtchristliche und christliche Jugendarbeit.  Die Tourismuskirche wird sich im Strandkorb am Hochzeitszelt einrichten.

Strandkorb als Anlaufpunkt

In der Woche vom 13. bis 19. August zieht das Projekt dann in einen Strandkorb nahe des Strandbistros „Bruno“. Dort unterstützen die Zwillinge Mailin und Noreen Hamer Pastorin Gottuk. Auch sie haben Erfahrungen als Teamerinnen im Jugendbereich.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Eckernförde Storchenküken beringt - Wieder Nachwuchs beim Adebar

Gute Nachricht aus den Storchennestern: Bei den Adebaren klappt es in diesem Jahr mit dem Nachwuchs. Nachdem es 2017 nur 34 Jungtiere im Kreis Rendsburg-Eckernförde schafften, sieht es nun besser aus. „Von 70 geschlüpften Küken haben 50 überlebt“, berichtete Storchengebietsbetreuer Jürgen Lustig.

Rainer Krüger 04.07.2018

In den Gremien des Amtes Dänischer Wohld dreht sich das Personalkarrusell vor der Sommerpause noch einmal. Nach einer Wahlperiode Unterbrechung ist jetzt wieder Jens Krabbenhöft (CDU), Bürgermeister von Lindau, Amtsvorsteher. Er löst Kurt Arndt (SPD) ab, der nun sein erster Stellvertreter ist.

Cornelia Müller 04.07.2018

Gute Nachricht für Grundschulkinder in Gettorf: Die Parkschule soll so schnell wie möglich einen Anbau mit einer Mensa für 300 Kinder und Räumen für die Offene Ganztagsschule bekommen. Der neu zusammengesetzte Schulverband hat die Investition von 1,67 Millionen Euro beschlossen.

Cornelia Müller 04.07.2018
Anzeige