Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Gettorf: Zug leitet Schnellbremsung ein
Lokales Eckernförde Gettorf: Zug leitet Schnellbremsung ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 11.10.2018
Ein Zusammenstoß von Bahn und Traktor konnte bei Gettorf verhindert werden. Quelle: Boris Roessler/dpa (Symbolfoto)
Gettorf

Die Polizei ermittelt gegen einen 45-jährigen Traktorfahrer. Dieser hatte gegen 13.45 Uhr einen Bahnübergang bei Gettorf, der mit einem abschließbaren Gatter gesichert ist, unberechtigt überquert. Ein Zug mussste daraufhin eine Schnellbremsung einleiten.

Dadurch konnte schlimmeres verhindert werden: Es gab keine Kollission, Reisende wurden glücklicherweise nicht verletzt. Durch die Aktion erhielten jedoch zwei Züge Verspätung.

Polizei ermittelt gegen 45-Jährigen

Laut Bundespolizei darf der Landwirt den Bahnübergang an einem Wirtschaftsweg grundsätzlich überqueren. Er müsse vorher jedoch den Fahrdienstleiter kontaktieren und um Freigabe bitten. Das habe er aber unterlassen.

Streifenwagen der Landes- und Bundespolizei waren im Einsatz und konnten aufgrund der Beschreibung des Triebfahrzeugführers den besagten Traktor bei Mäharbeiten ausfindig machen. Der 45-Jährige muss nun mit einem Strafverfahren wegen gefährlichem Eingriffs in den Bahnverkehr rechnen.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Eckernförde Handarbeitskreis spendet - Für 10 000 Euro lange gestrickt

Sie sind die stillen Engel aus der Pestalozzischule. Die zwölf Frauen des Eckernförder Handarbeitskreises, der sich hier regelmäßig trifft, stricken, knüddeln und sticken unermüdlich das ganze Jahr für den guten Zweck. Mit Erfolg: Beim „Erntefest“ verteilten sie 10 000 Euro an Spenden.

Christoph Rohde 11.10.2018

Kein Fernsehempfang über Stunden am Mittwoch in einigen Bereichen Eckernfördes: Grund war eine Störung im Kabelnetz, die ihren Schwerpunkt in Schleswig hatte, aber auch das Ostseebad betraf.

Christoph Rohde 11.10.2018

Ob nun Fußbälle, Trikots, Schals oder Autogrammkarten: Sämtliche Mitbringsel ließen sich die Fans in Eckernförde von den Holstein-Kiel-Spielern Atakan Karazor, David Kinsombi und Masaya Okugawa am Mittwoch signieren.

11.10.2018