Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Turmblasen: Zu kalt für hohe Töne
Lokales Eckernförde Turmblasen: Zu kalt für hohe Töne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 24.12.2017
Für Hobbytrompeterin Nadine Möding (34) war es das fünfte Mal. Quelle: Manuela Schütze

Es ist das fünfte Mal, dass die 34 Jahre alte Hobbytrompeterin aus Osdorf die mehr als 90 Stufen des ältesten Leuchtturms an der Kieler Förde zum Weihnachtskonzert an Heiligabend empor stieg. Eine dicke Jacke und Schal waren bei dem nass-kalten und trüben Regenwetter notwendig. In luftiger Höhe von 22 Metern sorgte Pavillonmitarbeiter Anton Wille (20) dafür, dass die in Sichthüllen gesteckten Notenblätter trotz starken Windes an Ort und Stelle blieben. Derweil hielten sich die Gäste mit  Punsch, Eiergrog, Kaffee, Tee und Erbsensuppe warm.

Einige, wie Walter und Gudrun von Döhlen aus Holtenau waren schon früh in den Bülker Pavillon eingekehrt. „Wir haben schön gefrühstückt und freuen uns auf das Konzert“, sagten sie. Sie hatten im letzten Jahr davon gelesen und waren das erste Mal dabei. Anders Renate Langfeldt aus Schilksee und Hilke Herzog mit Töchterchen Tilda aus Kassel, die mit ihrer ganzen Familie da sind. „Ich finde es schön, dass hier deutsche Weihnachtslieder gespielt werden, die hört man wenig“, sagte die Schilkseerin. Insgesamt waren rund 250 Gäste zum weihnachtlichen Leuchtturm-Trompetenkonzert gekommen, freute sich Betreiberin Petra Amelung. „Wir wollen uns mit dem Konzert auch bei unseren Gästen bedanken“, erklärte sie. Viele nutzten den Heiligabend für einen Spaziergang. “Wenn sie dann hier sind, dann stellt sich bei vielen Gästen das Gefühl ein, jetzt ist Weihnachten“.

Nadine Möding war zufrieden. „Alles gut gelaufen, aber es war zu kalt für hohe Töne“, sagte sie schmunzelnd nach ihrem halbstündigen Konzert.

Hier finden Sie Fotos vom Turmblasen 2017 in Strande.

Von Manuela Schütze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Leise rieselt der Schnee“ – so erklang es am späten Freitagnachmittag auf dem Marktplatz in Gettorf. Die Zweige der großen Weihnachtstanne blieben jedoch grün. Von der besungenen weißen Pracht keine Spur. Schön war’s trotzdem, das erste Adventssingen im Ortszentrum der Wohld-Gemeinde.

Burkhard Kitzelmann 22.12.2017

Anfang Dezember fand überraschend der Haushaltsentwurf keine Mehrheit in der Gemeindevertretung Dänischenhagen. Nun steht fest: Am 4. Januar treffen sich die Fraktionsspitzen, um das weitere Vorgehen in dieser Sache abzustimmen. Denn das Thema sorgt weiter für Diskussionen.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 22.12.2017

Nach 18 Partien liegt der TSV Altenholz mit 27 Punkten auf Rang acht der Landesliga Schleswig, also auf dem letzten Platz der oberen Tabellenhälfte. Dort wollte Trainer Hamm das Team nach dem großen Umbruch und dem damit verbundenen SH-Ligaabstieg am Ende der letzten Saison ansiedeln.

Jürgen Griese 22.12.2017
Anzeige