Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde 250 Jahre alte Buche gefällt
Lokales Eckernförde 250 Jahre alte Buche gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 08.10.2018
Baumpfleger Wulf Heider zeigt Fäuleschäden an der Buche. Die Standsicherheit des Baumes ist laut Gutachten zunehmend in Gefahr. Quelle: Jan Torben Budde
Gettorf

„Sie ist krank, und die Verkehrssicherheit ist zunehmend in Gefahr“, erklärt der 42-Jährige mit Verweis auf ein Baumgutachten. Deshalb rückten am Montagvormittag Wulf Heider und Hannes Plaug vom Dänischenhagener Landschafts- und Gartenbaubetrieb Oar an, um die über 20 Meter große Buche schrittweise abzuholzen. Gleich zwei Tage hat das Duo für die Arbeiten eingeplant.

„Hätte man das nicht verhindern können?“ Diese Frage hörte Brockstedt zuletzt häufiger. Er schüttelt mit dem Kopf. Auch Heider winkt ab. „Die Buche ist schon vor hundert Jahren falsch beschnitten worden“, vermutet der Baumpfleger. Er zeigt auf ein großes Loch in der 250 bis 300 Jahre alten Buche, deren Stammumfang über fünf Meter beträgt. „Da kann ich meinen Arm komplett reinstecken“, sagt der gelernte Forstwirt. Er greift zum Beweis in den Baum hinein – und holt mit der Hand bröseliges Holz heraus. „Wir versuchen immer, jeden Baum zu erhalten“, betont der 26-Jährige. Doch in diesem Fall gebe es keine Rettung mehr. Bei starkem Wind könne die Buche umfallen.

Um ihre Arbeit zu verrichten, sind die zwei Baumpfleger mit Motorsägen, Seilen, Steigeisen und Klettergurten ausgerüstet. „Und wir bringen reichlich Erfahrung mit“, betont Heider. Eine gewisse Herausforderung stelle die Buche trotzdem dar. „Weil es ein mächtiger Baum ist und die benachbarten Gebäuden recht nah dran sind“, sagt er. Plaug fährt dann auf der Hubarbeitsbühne nach oben zur Baumkrone. Schwindelfreiheit ist in dem Job durchaus von Vorteil. Der 29-Jährige sägt nach und nach die Äste ab. Unten im Garten zerkleinert sein Kollege dann das Holz. Kleinere Äste werden nach ihrer Aussage kompostiert. Für das Holz gebe es noch eine Verwendung.

Als Ersatz für die gefällte Buche muss das DRK Gettorf übrigens zwei Eichen in der Gemeinde pflanzen. „Sie sollen im Park stehen“, berichtet Brockstedt.

Von Jan Torben Budde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Obwohl der Eckernförder SV gegen Landesliga-Aufsteiger IF Stjernen Flensborg mit 2:0 gewinnen konnte, war ESV-Coach Maik Haberlag nur teilweise zufrieden. Wermutstropfen nach einer guten Leistung blieb die Chancenverwertung: „Wir haben viele Torchancen kreiert, leider aber auch viele vergeben."

08.10.2018

„Hösti Cartoons“ sind bekannt. Doch wer hat schon ein Cartoon vom Zeichner persönlich? Stephan Höstermann (56) ist Vater der Hösti Cartoons und zeichnet seit Kindertagen. Am Sonnabend war der Cartoonist zu Gast in der Eckernförder Speicherpassage, um dort zu zeichnen.

08.10.2018
Eckernförde 40 Jahre Werkstattgalerie - Norbert Webers Projekt Nemo

Druckwerkstatt, Galerie, Atelier, Artothek? Die Galerie Nemo am Strand von Eckernförde ist Symbiose – Artverwandtes zu gegenseitigem Nutzen und Vielfalt in Einheit verschmolzen. Mittendrin: Norbert Weber, wie Jules Vernes Kapitän Nemo auf Entdeckerfahrt - seit 40 Jahren.

Cornelia Müller 08.10.2018