Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Audi landete im Wasser
Lokales Eckernförde Audi landete im Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 15.03.2018
Bei einem Unfall auf der Schlei entstand am frühen Donnerstagmorgen ein Sachschaden von rund 40000 Euro. Quelle: Ulf Dahl
Kosel

Glück im Unglück hatte am Donnerstag ein 26-jähriger Audi-Fahrer: Auf der Landstraße 179 aus Richtung Kosel fahrend, habe er sich auf sein Navigationssystem verlassen. Vor der Schranke an der Schlei habe er dann nicht mehr rechtzeitig bremsen können und sei mit dem Audi in die Schlei gefahren. Die Fähre selbst, so die Polizei, habe sich zu dem Zeitpunkt auf der nördlichen Schleiseite befunden.

Ein zufällig vorbeifahrender Fischer konnte mit seinem Boot an den rund 20 Meter vom Ufer treibenden Pkw heranfahren und nahm den 26-Jährigen auf. Den Audi nahm der Fischer an die Leine und zog ihn an eine nahe Slipanlage.

Vorsorglich brachten Rettungskräfte den Fahrer in ein Krankenhaus, das dieser jedoch kurz danach wieder verlassen konnte.

Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 40000 Euro.

Von KN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hände am Steuer, Handy auf dem Beifahrersitz, es klingelt. Ignorieren? „Unbedingt!“, sagt die Polizei. „Ablenkung erhöht die Unfallgefahr.“ Bei landesweiten Kontrollen in Sachen Handy und Sicherheitsgurt hat die Polizei Eckernförde in den ersten drei Tagen der Kontrollwoche 23 Autofahrer erwischt.

Cornelia Müller 14.03.2018

Noch eine Idee für Eckernfördes Zukunftsplanung am Bahnhof: Architekt Günter Haß aus Eckernförde sowie Diplom-Ingenieur und Straßenplaner Hans-Otto Carstensen aus Barkelsby machen sich für eine Unterführung des Bahnübergangs Schulweg stark.

Cornelia Müller 15.03.2018

Das Genossenschaftliche Wohnungsunternehmen (GWU) hat sich von seinem nebenamtlichen Vorstand getrennt. Die drei Mitglieder sind jetzt verabschiedet worden. Damit besteht der Vorstand noch aus Stephan Seliger und Jan Riecker, die nun allein das Sagen in dem Unternehmen mit rund 7000 Mietern haben.

Tilmann Post 14.03.2018