Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Letzte Chance auf Bratapfelpunsch & Co
Lokales Eckernförde Letzte Chance auf Bratapfelpunsch & Co
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 29.12.2017
Von Tilmann Post
Abpunschen mit positivem Rückblick: Frank Parge, Martin Gronwald, Hans-Peter Möller und Hendrik-Jens Lückenga (von links). Quelle: tilmann Post

Die kleine Budenstadt im Schatten der St.-Nicolai-Kirche war gut besucht, „vor allem auch nach den Weihnachtstagen, das freut uns“, sagte Hans-Peter Möller vom Organisationsteam der Touristik- und Marketinggesellschaft. Das bestätigten die Standbetreiber. „Die Gäste blieben erstaunlicherweise lange, häufig nutzten sie die Öffnungszeit bis 22 Uhr“, berichtete Hendrik-Jens Lückenga von der „Eckernförder Glühwein-Hütte“ zufrieden. Auch Frank Parge vom Zuckerbäcker-Wagen sprach von „durchweg positiven Tagen, selbst bei Regenwetter“. Martin Gronwald wies darauf hin, dass alle am Sonnabend noch einmal zum Abpunschen bereit stehen. „Bis die Kessel leer sind“, sagte er schmunzelnd. „Bratapfel- und Kirschblütenpunsch waren in diesem Jahr der Renner“, fügte er hinzu.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neuer Besucherrekord und 2018 der 50. Geburtstag – der Tierpark Gettorf hätte allen Grund, es in der Silvesternacht richtig krachen zu lassen. Doch das gilt nur im übertragenen Sinne. Denn weder heimische noch exotische Tiere mögen Silvesterböller und Raketen.

Burkhard Kitzelmann 29.12.2017

Vor zehn Jahren entstand in der Sporthalle der Claus-Rixen-Schule erstmals ein norddeutsches Eisenbahn-Idyll. Seither locken die Modellbahn-Fahrtage regelmäßig nach Altenholz. Ab heute lässt der Modellbahn-Insider-Treff Kiel in Kooperation mit dem Jugendzentrum Tümpel wieder Mini-Züge rollen.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 29.12.2017

Mit sieben Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang geht Fußball-Landesligist Eckernförder SV als Tabellenzwölfter ins Jahr 2018. Bis zum Saisonende am 26. Mai muss der ESV noch 13 Spiele austragen – 1170 Minuten noch, um das gesetzte Ziel Klassenerhalt in die Tat umzusetzen.

Jürgen Griese 29.12.2017
Anzeige