Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Wo nicht nur Kaninchen Klasse haben
Lokales Eckernförde Wo nicht nur Kaninchen Klasse haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 05.10.2018
Von Rainer Krüger
Mit ihrem Rammler Hugo ist Christiane Gades Kreismeisterin in der Rasse Helle Großsilber geworden. Vereinskamerad Michael Kaiser gratuliert der Kaninchenzüchterin. Quelle: Rainer Krüger
Eckernförde

 „Wir zeigen 630 Tiere“, sagt Phillip Sellmer stolz. Er ist auf Seiten der Vogelfreunde für die Schau verantwortlich. „Der Verein ist 130 Jahre alt. Deshalb freuen wir uns, in diesem Jahr eine Sonderschau mit 97 der besonders großen Orpington-Hühnern präsentieren zu können“, verrät das Vorstandsmitglied im 53 Züchter umfassenden Verein. Durch die Extra-Ausstellung sind mehr Tiere zu sehen, als sonst üblich.

Zu den 430 Hühnern, Tauben, Enten und sonstigem Federvieh kommen noch 200 Kaninchen. Bei den Mümmelmannliebhabern wurden im internen Teil der Schau am Donnerstag schon Kreismeistertitel verliehen. Einen davon gewannen Hugo und seine U25-Züchterin Christiane Gades. Helle Großsilber nennt sich die Rasse des fünf Kilogramm schweren Rammlers. „Schon als Mädchen habe ich mich in die Rasse verliebt“, gesteht Gades. Damals lebte sie noch in Osterby. Doch auch an ihrem aktuellen Wohnort Börm hält die 48-Jährige dem U25-Verein die Treue.

Züchterehrgeiz ist auch bei Phillip Sellmer zu spüren. Er widmet sich Tauben der Rasse Felegyhazaer Tümmler. „Sie sind nach ihrem Ursprungsort in Ungarn benannt“, verrät er. Eine Rundhaube verleiht den Vögeln ein aristokratisches Aussehen. „Sie sind sehr zutraulich“, sagt er über seine „Felis“. Züchterpech für Sellmer: „Leider sind meine Tauben gerade in der Mauser. Sie sehen deshalb nicht ganz so gut aus wie sie könnten. Denn irgendwo fehlt dann doch mal eine Feder für das stimmige Gesamtbild“, bedauert er. Deshalb langte es für ihn auch nicht zu einem Titel. „Für ihren Zustand sind sie trotzdem gut bewertet worden“, zieht er Bilanz.

Doch der Wettkampf ist für Sellmer und die anderen Züchter nun ohnehin Vergangenheit. „Wir freuen uns jetzt, den Besuchern die Vielfalt der Tiere zeigen zu können“, sagen er und Kaiser. Die Schau im Schulzentrum Süd ist heute von 9 bis 18 Uhr und morgen von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Hier sehen Sie mehr Bilder.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Eckernförde Neuer Sport aus Schweden - Plogging: Die Müll-Jogger kommen

Laufend Müll sammeln – diesen Trend aus Schweden möchte Naturfreund Michael Scholz nach Gettorf bringen. Es geht um das sogenannte Plogging. Das Wort setzt sich aus den Bestandteilen „plocka“ (Schwedisch für sammeln oder pflücken) und Jogging zusammen.

Jan-Torben Budde 05.10.2018

Nach 820 Kilometern, zwei Wochen und drei Ländern haben Nono Konopka und Maximilian Jabs ihren ersten „Meilenstein“ Wien erreicht. Nono, aufgewachsen in Eckernförde und ehemaliger Peter-Ustinov-Schüler, und sein Studienfreund wollen mit dem Fahrrad von Berlin bis Peking zu radeln.

Christoph Rohde 05.10.2018

Sie schreiben in der „Sprache des Meeres“, wie Kurt Tucholsky das Plattdeutsche einst titulierte. Vier Schrieverslüüd aus der Region und aus Nordfriesland haben ihre Geschichten in dem Buch „Laat di Tiet is ok en Walzer“ zusammengefasst.

Christoph Rohde 04.10.2018