Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Eckernförde Tagesmütter fordern mehr Absicherung
Lokales Eckernförde Tagesmütter fordern mehr Absicherung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 12.04.2017
Von Burkhard Kitzelmann
Seit zehn Jahren Tagesmutter: Andrea Brügmann (44) aus Revensdorf mit ihren eigenen Kindern Tiara (10; li.), Lasse (13; 2.v.li.) und Mads (4 Monate; re.) sowie den Tageskindern Lotta (3; v.li.), Mia (eineinhalb) und Stine (2). Quelle: Burkhard Kitzelmann
Revensdorf

Anders als Krippen und Kitas, die durchgängig Geld vom Kreis erhalten, tragen die selbstständigen Tagesmütter das finanzielle Risiko allein, wenn die von ihnen betreuten Kinder wegen einer längeren Krankheit oder einer Kur fernbleiben. Dies könne in Einzelfällen schwerwiegende wirtschaftliche Folgen für eine Tagesmutter haben, sagt Andrea Brügmann, die derzeit fünf Tageskinder betreut.

Die Revensdorferin ist Vorstandsmitglied des Tagesmüttervereins Rendsburg-Eckernförde. Mit Sorge blickt der Verein in Richtung Amt Achterwehr. Die dortigen Gemeinden wollen angeblich den bisher üblichen Ein-Euro-Zuschuss für eine Tagespflegestunde nur noch dann zahlen, wenn nachweislich kein bedarfsgerechter Krippenplatz in einer Einrichtung zur Verfügung steht. Damit wird nach Ansicht des Vereins das Wahlrecht der Mütter und Väter ignoriert. Benachteiligt würden vor allem diejenigen, die zum Beispiel nur für zwei oder drei Tage in der Woche eine Betreuung benötigen. Andrea Brügmann: "Bei einer Tagesmutter werden  nur die tatsächlich benötigten Stunden abgerechnet, in einer Einrichtung muss pauschal der volle Betreuungssatz für fünf Tage gezahlt werden."  

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Baggerlärm an der Promenade in Surendorf freut Touristik-Leiter Norbert Ehrich am Dienstag. Die Abrissarbeiten für die das abgebrannte Lokal Strandoase, bis zum vergangenen Sommer beliebter Treffpunkt am Strand, bedeuten auch die Grundlage für einen Neuanfang.

20.04.2017
Eckernförde Überraschendes Comeback - Der "Kochlöffel" kehrt zurück

All jene, die ihn vermisst haben, dürfen sich freuen: Der "Kochlöffel" kehrt nach Eckernförde zurück - und zwar genau dorthin, wo er sich seit Ende der 60er-Jahre befand, in die Kieler Straße 70. Dort war das Schnellrestaurant Ende vergangenen Jahres ausgezogen.

Uwe Rutzen 12.04.2017

Er ist vielleicht der kleinste und mit Sicherheit einer der gemütlichsten Wochenmärkte im Altkreis Eckernförde - der Dörpsmarkt in Schinkel. Seit fünf Jahren werden auf dem Vorplatz der Kornkraft-Bäckerei nicht nur Erzeugnisse aus der Region umgeschlagen: Er ist außerdem ein beliebter Treffpunkt.

Burkhard Kitzelmann 11.04.2017