Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)

Jahrelang haben die Schotten gerungen, immer emotionaler wurde die Debatte auf der Zielgeraden, und die Nation ist in dieser entscheidenden Frage weiterhin tief gespalten. Doch schon am Tag nach dem Referendum reichen sich Befürworter und Gegner einer Abspaltung die Hand – so funktioniert Demokratie. Kostenpflichtiger Inhalt

Fast 117000 Flüchtlinge haben von Januar bis August in Deutschland Asyl beantragt, fast 60 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die meisten dieser Asylanträge werden abgelehnt werden – entweder weil die Flüchtlinge aus wirtschaftlicher Not kommen, aber nicht politisch verfolgt werden oder weil sie über einen sicheren Drittstaat eingereist sind. Kostenpflichtiger Inhalt

Sollte sich die Lage in den Ebola-Gebieten weiter zuspitzen, sind auch robuste Hilfseinsätze mit militärischen Mitteln gefordert. Vollmundig ließ die Bundeskanzlerin jetzt mitteilen, dass die Bundeswehr natürlich zwei Flugzeuge für den Ebola-Einsatz bereitstellen werde. Bei den betroffenen Soldaten löste diese Ankündigung Verwunderung aus. Kostenpflichtiger Inhalt

Mit Argusaugen verfolgt der Kreml den Besuch des ukrainischen Präsidenten in Amerika. Moskaus Medien ätzen, dass sich Petro Poroschenko in den Vereinigten Staaten Anweisungen für seinen Anti-Russland-Kurs abholen werde. Als hätte es die vergangenen zwei Jahrzehnte staatlicher Unabhängigkeit nicht gegeben, wird das große Flächenland wie ein Mündel dargestellt, das nicht dazu in der Lage sei, seine Geschicke selbst in die Hand zu nehmen.

Das routinemäßige Kupieren der Ferkelschwänze ist verboten. Trotzdem wird es in Schleswig-Holstein zweimillionenfach praktiziert. Jedes Jahr. Das ist beschämend. Für die Landwirtschaft, aber auch für die Verbraucher, die das System mit ihrem Essverhalten erhalten. Grund genug, endlich auf den Tisch zu hauen und das Schwänzekürzen per Erlass zu beenden.

Wenn Kommunen Gewerbegebiete ausweisen und entwickeln, dann sind das auch Wetten auf die Zukunft. Werden die Flächen angenommen? Sind Lage und Grundstücke passend auf die Bedürfnisse der potenziellen Kunden zugeschnitten? Man kann dabei alles verlieren, wie leere Gewerbegebiete vor allem in Ostdeutschland zeigen.

Heiko Maas hat die Konsequenzen gezogen. Nicht nur aus der Edathy-Affäre, in der es maßgeblich auch um die Frage ging, inwieweit Bilder von nackten Kindern strafrechtlich relevant sind oder nicht. Es gab auch zahlreiche andere Fälle, etwa am Bonner Aloisiuskolleg, wo die Fahnder riesige Bestände an höchst fragwürdigen „Posing-Fotos“ fanden, der Staatsanwalt aber nicht einschreiten konnte.

Sauber, effizient, preiswert: Fernwärme-Nutzer in Kiel und Umland durften viele Jahre das mollig warme Gefühl genießen, auf den richtigen Energieträger gesetzt zu haben. Für viele von ihnen kommt jetzt die kalte Dusche in Form deutlich höherer Abschläge und neuer Stadtwerke-Verträge.

1 2 3 4 ... 166
Anzeige

Darüber sollte KN-online berichten

Darüber sollte KN-online berichten

Wir berichten täglich aus Kiel und Schleswig-Holstein. Doch unsere Reporter können nicht überall sein. Um über möglichst viele Dinge zu berichten, die Sie interessieren, bitten wir Sie uns zu informieren.

Vorschläge, Kritik, Fragen?

KN-Leseranwältin

Unsere Leseranwältin Marion N.-Neurode nimmt Ihren Hinweis gern entgegen. Tel. 0431 9032 850.

Forum

Forum auf KN-online.

Diskutieren Sie mit und schreiben Sie uns Ihre Meinung zu Themen aus Kiel und Schleswig-Holstein.


Top