Navigation:
LeserreisenePaperOnlineServiceCenter (OSC)

Oft begegnen Opfer von Straftaten den Tätern nur im Gericht. Dort sind die Rollen festgelegt, eine direkte Auseinandersetzung auf Augenhöhe ist nicht möglich. Fragen, die den Opfern auf den Nägeln brennen, können sie den Tätern nicht stellen. Kostenpflichtiger Inhalt

Zwei Jahre schon dauert das Gezerre zwischen der Lufthansa und ihren Piloten um die künftige Übergangsrente für Flugkapitäne. Dass die Beteiligten nicht zu Potte kommen, erklärt sich von selbst. Kostenpflichtiger Inhalt

Es genügt ein Blick auf die Landkarte, um zu begreifen, dass die A20 erst mit einer Elbquerung westlich Hamburgs ihre volle Wirkung entfalten kann. Die Grünen haben diese Tatsache über Jahre geleugnet und alles dafür getan, den Weiterbau zu behindern. So steckt die einst als stolze Magistrale geplante Ost-West-Verbindung heute kurz vor der A7 fest, traurig genug. Kostenpflichtiger Inhalt

Klaus Wowereit, der nicht nur politisch stark ergraute Berliner Regierende, hatte schon lange keine Lust mehr auf seinen Job. Jetzt hat er endlich die Konsequenz gezogen.

Einen solchen Chef wünscht man sich – jedenfalls als Betroffene. Einen Chef, der verspricht, sich vor einen zu stellen, selbst wenn die Staatsanwaltschaft Anklage erheben sollte. Das ist mutig.

Der Plan der Kieler Verwaltung, nachts Tempo 30 auf zehn Straßen einzuführen, geht nicht weit genug. Gerade zwischen 22 und 6 Uhr ist das Ruhebedürfnis der Menschen hoch, ein ungestörter Schlaf wichtig, um am folgenden Tag die Anforderungen in Schule und Beruf meistern zu können.

Frankreich erlebt ein politisches Erdbeben. Wer François Hollande bislang für einen entscheidungsschwachen Präsidenten hielt, den überraschte er mit der Ankündigung einer Regierungsumbildung, die der Parteilinke Arnaud Montebourg nicht überstehen wird.

Gegen die großen Einzelhandelsketten haben die kleinen inhabergeführten Geschäfte keine Chance. Sie können weder mit den ständig beworbenen Tiefstpreisen mithalten, noch ein derartig großes Sortiment anbieten. Die Folge war vor Jahren das Sterben der Kaufsmanns- und Tante Emma-Läden an der Ecke.

1 2 3 4 ... 160
Anzeige

Darüber sollte KN-online berichten

Darüber sollte KN-online berichten

Wir berichten täglich aus Kiel und Schleswig-Holstein. Doch unsere Reporter können nicht überall sein. Um über möglichst viele Dinge zu berichten, die Sie interessieren, bitten wir Sie uns zu informieren.

Landespolitik

Statt A 20
Foto: Die Grünen-Variante sieht im Kern einen vorwiegend dreispurigen Ausbau der B206 ab der A7 bis Itzehoe, eine Umgehung von Wrist sowie von Itzehoe und einen Anschluss an die B5 nach Brunsbüttel vor, wo der Verkehr die Elbe queren soll.

Kiel. Grüne Kehrtwende in der Verkehrspolitik: Die Partei will nun doch die A20 westlich der A7 verlängern und plant dafür den dreispurigen Ausbau von Bundesstraßen. Auch für einen Elbtunnel bei Brunsbüttel zeigt man sich offen. Doch Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) winkt ab.

Vorschläge, Kritik, Fragen?

KN-Leseranwältin

Unsere Leseranwältin Marion N.-Neurode nimmt Ihren Hinweis gern entgegen. Tel. 0431 9032 850.

Forum

Forum auf KN-online.

Diskutieren Sie mit und schreiben Sie uns Ihre Meinung zu Themen aus Kiel und Schleswig-Holstein.


Top