Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Neumünster singt und spielt ein Erfolg
Lokales Neumünster Neumünster singt und spielt ein Erfolg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 10.03.2019
Von Susanne Wittorf
20 Jahre "Neumünster singt und spielt" – eine Plattform zum gemeinsamen Musizieren feiert Geburtstag. Quelle: Susanne Wittorf
Neumünster

Über dreißig Acts – von Soloauftritten bekannter Neumünsteraner Künstler wie Levi Petersen oder Christina Heeschen über Darbietungen verschiedener Tanzstudios, wie Prasse oder Bahar, bis hin zu Instrumentalensembles von Alt bis Jung und natürlich jede Menge Chöre waren am Wochenende bei der Jubiläumsauflage der konzertanten Veranstaltungsreihe vertreten. Rund 1200 Gäste besuchten das zweitägige Musikspektakel. „Von Beginn an leitet uns der Gedanke, Musiker aus Neumünster und Umgebung für zwei Tage zu einer großer Gemeinschaft zusammenwachsen zu lassen“, sagte Gesamtleiter Johannes Nicolaysen.

Johannes Nicolaysen ist von Anfang an dabei

Ausdruck fand dieses Leitbild im Zusammenspiel einer Bläsergruppe und diverser Chöre am Sonnabendabend und in einem gemeinsamen Auftritt des Akkordeon Orchesters mit vier Neumünsteraner Chören am Sonntagabend. „Im Jubiläumsjahr hat das besonders gut geklappt“, freute sich Nicolaysen, der die beiden Veranstaltungen gemeinsam mit Birgit Prasse launig moderierte. Johannes Nicolaysen ist von Anfang an dabei. Die ersten beiden Jahre unterstützte er Ortwin Kaschner, der „Neumünster singt und spielt“ in der Schwalestadt etablierte.

Seit 18 Jahren ist Nicolaysen Gesamtleiter. Für seinen unermüdlichen Einsatz für die „Musik als eine Grundlage des friedlichen Zusammenlebens“ zeichnete Landtagspräsident Klaus Schlie den 79-Jährigen am Wochenende mit der Kulturplakette des Landes aus. Auch Nicolaysens einstiger Mitstreiter Ortwin Kaschner wurde ausgezeichnet. „Mit Dank und Anerkennung“ wurde Kaschner am Sonnabend der „Goldene Notenschlüssel“ der Musikgemeinschaft Neumünster verliehen.

„Bei allen offiziellen Ehrungen auf der Bühne danken wir dem Organisationsteam – und hier sei noch einmal ausdrücklich Brigitta Wolos als umsichtige Inspizientin genannt – ohne das es die Veranstaltung nicht geben würde und natürlich den vielen Musikern, Tänzern, Sängern und Chorleitern, die „Neumünster singt und spielt“ zu dem machen, was es ist: eine musikalische Plattform für Begabungen und Kreativität“, sagte Johannes Nicolaysen.

Unterstufenchor bot Popmedleys dar

Beides bewiesen etwa der Holstein Chor und Mädchen-Musikzug, die Ballettschule Jungclaus und die Bauchtänzerinnen vom Tanzstudio Bahar. Der gemischte Chor „Just Sing“, begeisterte das Publikum ebenso, wie die Bordesholmer Liedertafel und der Seniorenchor Bad Bramstedt. Sogar die Chöre dreier Schulen standen auf der Bühne. Die Freiherr-vom-Stein-Schüler und der Unterstufenchor der Alexander-von-Humboldt-Schule boten Popmedleys dar, und die kleinen Vicelinschüler besangen gemeinsam mit dem Holstein-Chor die „Freude schöner Götterfunken“. „Auch das kann Musik“, sagte Johannes Nicolaysen, „generationsübergreifend wirken“.

Mehr aus Neumünster lesen Sie hier.

Hier sehen Sie mehr Bilder.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr in Neumünster hat am Freitagnachmittag einen Küchenbrand gelöscht. Nachbarn waren gegen 16.20 Uhr durch einen Rauchmelder aufmerksam geworden und hatten die Einsatzkräfte gerufen. Verletzt wurde nach Polizeiangaben vom Sonntag niemand.

10.03.2019

Höheren Besuch kann es nicht geben: Frank-Walter Steinmeier ist am Freitag zu Besuch in Neumünster - zum ersten Mal gibt sich hier ein Bundespräsident die Ehre. Vor dem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt schlenderte er über den Wochenmarkt. Die Besucher erlebten ein entspanntes Staatsoberhaupt.

Thorsten Geil 08.03.2019

Während der Tabellendritte SV Tungendorf mit einem Sieg beim SV Henstedt-Ulzburg den Kontakt zur Tabellenspitze halten will, erwartet die SG Padenstedt mit Neu-Coach Christoph Beck den PSV Neumünster II. Der TuS Nortorf fährt als Tabellenfünfter zum VfL Kellinghusen (11.).

Andrè Haase 08.03.2019