Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Festival gegen rechte Gewalt
Lokales Neumünster Festival gegen rechte Gewalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 18.10.2018
Von Susanne Wittorf
Mit Musik gegen rechte Gewalt und Rassismus: Mit einem Festival startet am Sonnabend im AJZ die sechswöchige Kampagne "Für mehr Eisberge". Quelle: Susanne Wittorf
Neumünster

Die Kneipe Titanic soll sich laut Veranstalter „zum zentralen Treffpunkt der extrem Rechten in ganz Norddeutschland entwickelt haben". Das AJZ an der Friedrichstraße liegt gleich neben einer Moschee und unweit von dem mutmaßlichen Treffpunkt der rechten Szene entfernt. Bislang gebe es keine Hinweise auf eine Gegendemo oder Ähnliches, sagte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage: „Aber wir haben das im Blick.“

Landtagsabgeordnete Touré unterstützt Aktion

„Wir befinden uns definitiv in einer Zeit, in der man etwas gegen den Rechtsruck in der Gesellschaft tun muss“, findet Aminata Touré. Die gebürtige Neumünsteranerin und Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen hat sich deshalb entschlossen, die von der Aktion Jugendzentrum, dem Verein für Toleranz & Zivilcourage und dem Hamburger Label Audiolith initiierten Aufruf „Für mehr Eisberge – Titanic versenken“ zu unterstützen.

Die Idee zur mehrwöchig angelegten Aktion „Für mehr Eisberge – Titanic versenken“ entstand nach der Kommunalwahl im Mai. Die Kneipe habe während dieser Zeit eine zentrale Rolle gespielt, so die Veranstalter in ihrer Einladung.

Nachfolger des "Club 88" in Gadeland?

Bei verschiedenen zivilgesellschaftlichen Akteuren wie der verdi Jugend, der Schülervertretung der Gemeinschaftsschule Faldera oder dem Verein Türkische Gemeinde ist die Befürchtung entstanden, dass sich die Kneipe in der Wippendorfstraße zur Nachfolgerin des vor vier Jahren geschlossenen „Club 88“in Gadeland entwickeln könnte.

Start am Sonnabend um 14 Uhr

Die Auftaktveranstaltung am Sonnabend beginnt um 14 Uhr. Auf dem Hof der AJZ werden 30 Vereine und Organisationen mit Infotischen vertreten sein und es wird Vorträge zum Thema geben. Vegane Speisen und kalte Getränke sorgen für das leibliche Wohl.

Unter anderem tritt Punkband "The Detectors" auf

Mit der Hamburger Punkband „The Detectors“ und dem Berliner Rapper „Pöbel MC“ kommen Künstler, die sich bereits weit über die Grenzen Deutschlands hinaus einen Namen gemacht haben. Für Lokalkolorit werden die Neumünsteraner Punkband „Borderpaki“, die Kieler Emoband „Lirr“, der Kieler Rapper „LPP“ sowie das Hamburger HipHop-Duo „Docnest“ sorgen. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr in Neumünster ist am Dienstagmorgen zu einer verqualmten Wohnung in Neumünster gerufen worden. Der Inhaber war nach Polizeiangaben nicht in der Wohnung in der Anscharstraße. Es entstand Sachschaden.

17.10.2018

Eine siebenköpfige Delegation von Bürgermeisterinnen, Bürgermeistern und Verwaltungsvertretern aus Tunesien waren am Dienstag in Neumünster zu Gast. Sie befinden sich momentan auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung auf einer Studienreise in Deutschland.

Frank Scheer 17.10.2018
Neumünster Fußball - Verbandsliga - Nortorf mit Remis in Tungendorf

In der Fußball-Verbandsliga West trennten sich der SV Tungendorf und der TuS Nortorf im Topspiel mit einem leistungsgerechten 0:0. Beide Trainer konnten mit dem Unentschieden leben. In einem guten und schnellen Spiel blieben Chancen Mangelware, denn beide Abwehrreihen liefen zur Höchstform auf.

Andrè Haase 16.10.2018