12 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Auto prallt mit Zug zusammen

Fahrer schwer verletzt Auto prallt mit Zug zusammen

Am Donnerstagmorgen gegen 4 Uhr ging bei der Leitstelle Neumünster ein Notruf ein, am Bahnübergang Altonaer Straße sei ein Pkw mit einem Zug der Nordbahn zusammengestoßen. Eine Person konnte schwer verletzt aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Voriger Artikel
Enkeltrick: Betrüger wieder unterwegs
Nächster Artikel
Malen gegen die Schmerzen

In Neumünster wurde ein Auto von einem Zug erfasst.

Quelle: Thomas Nyfeler - Fotojournalist

Neumünster. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Der VW Passat stieß mit dem Zug der Nordbahn zusammen und wurde dann zwischen Zug und Zaun eines angrenzenden Grundstücks eingeklemmt.

Anderthalb Stunden dauerte die Rettung der schwer verletzten Person. Das Dach des PKW und der Metallzaun mussten von den Einsatzkräften mit Schere und Spreizer entfernt werden, bevor die Person dem Rettungsdienst übergeben und ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus gebracht werden konnte.

Der Bahnübergang und die Strecke nach Bad Bramstedt ist seit dem Einsatzes gesperrt. Der Fahrer des Unfallwagens hatte Glück im Unglück: Da der Zug gerade erst aus dem Südbahnhof angefahren war, war er noch relativ langsam.

Im Zug waren zwei Lokführer, die leicht verletzt wurden, jedoch keine Fahrgäste. Die genaue Unfallursache wird nun von der Polizei ermittelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neumünster 2/3