Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Räuber flogen wegen Fahrradlicht auf
Lokales Neumünster Räuber flogen wegen Fahrradlicht auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 30.10.2018
Die beiden Täter waren den Beamten aufgefallen, weil sie ohne Licht Fahrrad fuhren. Quelle: Patrick Seeger/dpa (Symbolbild)
Neumünster

Die beiden Zwanzigjährigen waren den Beamten an der Kreuzung Haart/Sachsenring aufgefallen, da sie im Dunkeln ohne Licht Fahrrad fuhren. Bei der Kontrolle fiel den Beamten dann auf, dass die Täterbeschreibung zu einem Tankstellenüberfall knapp eine Stunde zuvor übereinstimmte.

Verdächtige gestanden den versuchten Raub

Beim Überfall blieb es bei einem Versuch: Das Vorhaben scheiterte an der verschlossenen Tür zum Verkaufsraum. Die maskierten Täter flüchteten. Der 28-jährige Tankwart rief die Polizei. Der Fluchtversuch wurde durch die Polizeikontrolle beendet.

Das Duo wurde mit Handschellen zur Polizeistelle gebracht. Bei einer Befragung gestanden die jungen Männer den Raubversuch. Einer der Beiden wurde zum Strafantritt in einer anderen Sache in die JVA gebracht. Sein Komplize ist zunächst wieder frei.

Von KN-online

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit "De Pantüffelpanther" bringt die Niederdeutsche Bühne Neumünster (NBN) ihr zweites Stück in dieser Spielzeit auf die Bühne. Die Komödie von Lars Albaum und Dietmar Jacobs ("Stromberg") feiert am Freitag, 2. November, ihre Premiere im NBN-Studiotheater - als niederdeutsche Erstaufführung.

Thorsten Geil 30.10.2018

Der Sozialverband Deutschland (SOVD) in Neumünster entwickelt sich immer mehr zu einer Macht: Die Zahl der Mitglieder wächst und wächst. Mit fast 4600 Personen ist er der größte Verein der Stadt. Innerhalb von vier Jahren stieg die Zahl von gut 3700 auf fast 4600. Vor 20 Jahren waren es erst 1000.

Thorsten Geil 29.10.2018

Richtfest am Sonnabend an der Ecke Max-Richter-Straße/Gerhart-Hauptmann-Platz in Neumünster: Die Baugenossenschaft Holstein (BGH) investiert dort 4,3 Millionen Euro für 30 neue Zwei-Zimmer-Wohnungen. Im nächsten Jahr sollen sie bezogen werden.

Benjamin Steinhausen 29.10.2018