Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Coach Eddy hält das Netz fit
Lokales Neumünster Coach Eddy hält das Netz fit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 13.03.2019
Von Kerstin Tietgen
Edem Galley alias Coach Eddy gibt auf der Videoplattform Youtube Fitness-Tipps. Quelle: Ulf Dahl
Neumünster

Edem Galley kam mit sechs Jahren von Togo nach Kiel. Sportbegeistert war er schon immer. Neben dem Footballtraining gehörten Einheiten im Fitnessstudio seit seiner Jugend zum wöchentlichen Programm. Doch erst nach seinem Bachelor-Abschluss in „International Business Managment“ beschloss er 2013, dass er als Trainer seinen Lebensunterhalt verdienen möchte. An eine Youtube-Karriere dachte er damals noch nicht. „Die ersten Videos habe ich gedreht, weil mich Freunde immer nach Tipps gefragt haben“, sagt Galley. Über Nacht hatte ein Video plötzlich über 1000 Aufrufe und Galley merkte: „Krass, da schauen auch noch andere zu.“

Muskeln und Persönlichkeit

Was vor vier Jahren noch als One-Man-Show im eigenen Wohnzimmer produziert wurde, ist inzwischen hochprofessionell. Ein Kameramann filmt Galley bei seinen Übungen und der punktet vor der Linse nicht nur mit seinen Muskeln, sondern auch mit seiner Persönlichkeit. „Den Leuten auf Youtube ist wichtig, dass du authentisch bist“, sagt Galley. Deshalb zeigt er sich nicht nur im Fitness-Studio, sondern auch mit seiner Freundin im Urlaub in Bali oder auf den Spuren seiner Vergangenheit in seiner alten Nachbarschaft in Kiel. Vlogs nennt man die tagebuchartigen Videobeiträge, in denen man einen Protagonisten im Alltag begleitet. „So ein richtig guter Vlogger bin ich aber noch nicht“, gibt Galley zu, „ich denke in den meisten Momenten nicht daran, die Kamera drauf zu halten, sondern will die Zeit genießen.“

Viele Angebote durch Youtube

Die Einnahmen durch den Youtube-Kanal sind der kleinste Anteil seines Einkommens. Dafür erreichen den 32-Jährigen durch seine Bekanntheit Anfragen für Produktplatzierungen von Sportkleidung oder Nahrungsergänzungsmitteln. Wer es analog mag, kann Galleys Tipps in einem Buch nachlesen, Trainingspläne kaufen oder ganz altmodisch eine Trainingseinheit bei ihm buchen. Ohne Youtube wäre diese Vielzahl von Möglichkeiten undenkbar. Für ihn ist der Kanal Hobby und Arbeit zugleich, aber: „Wenn man den Leuten im Internet einen Mehrwert bietet, dann sollte sich das auch für einen auszahlen.“

Im Netz ist vieles nicht real

„Wenn jemand kommentiert, dass er meinetwegen mit dem Sport angefangen hat, ist das für mich das schönste Feedback“, sagt Galley. Aber er weiß auch, dass es nicht ungefährlich ist, wenn vor allem Jugendliche mit den fitten und schönen Körpern im Netz konfrontiert werden. „Man kann sich inzwischen weltweit vergleichen“ sagt Galley, „du findest immer jemanden, der fitter ist oder stärker. Das kann bei jungen Menschen auch zu Depressionen führen.“ Dabei entsprächen viele der Bilder, die man im Netz finden kann, nicht der Realität, sondern wurden nachbearbeitet. 

Coach Eddy will ein Vorbild sein

Galley selbst hat in seiner kurzen Zeit bei Bodybuildung-Wettkämpfen gemerkt, dass Sport und Ernährung auch zu einer Gefahr werden können. „Ich hatte einfach kein Leben mehr. Es war viel zu viel Aufwand und vor allem ungesund.“ Für seine Zuschauer möchte er deswegen ein Vorbild sein und berichtet auch mal von Rückschlägen oder „Cheat-Days“, an denen man auch während einer Diät essen kann, was man will.

Die Fitness-Videos von Edem Galley finden Sie auf dem Youtube-Kanal "Coach Eddy".

Youtuber Coach Eddy aus Neumünster macht das Netz fit.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trainer Mariusz Zmijak musste bei seinem Debüt für den SV Wasbek eine bittere 1:2-Niederlage bei Fetihspor Kaltenkirchen hinnehmen und steckt mit seinem Team weiterhin im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga West. Auswärtserfolge feiern konnten hingegen der SV Tungendorf und der TuS Nortorf.

Andrè Haase 12.03.2019

Nach den Sommerferien soll das Provisorium vorbei sein, dann ziehen die Kinder der Kita Einfeld aus den Containern in ihren Neubau. Dienstag durften sie mit vielen Einfeldern und den Handwerkern ein Richtfest feiern. Sogar einen Richtkranz hatten die Kinder gebastelt, und der weht nun über dem Bau.

Thorsten Geil 12.03.2019

Bundespolizisten wurden im Bahnhof Neumünster zum Eingang gerufen, weil eine Schlägerei gemeldet wurde. Die Beamten konnten ermitteln, dass ein 31-Jähriger, der unter Alkoholeinfluss stand, einem anderen Mann (29) ins Gesicht geschlagen und ihn bespuckt hatte. Sie konnten die Situation beruhigen.

Thorsten Geil 12.03.2019