Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Glaskunst-Fenster für die Jona-Kapelle
Lokales Neumünster Glaskunst-Fenster für die Jona-Kapelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:49 14.06.2018
Von Sabine Nitschke
Glaskünstler Andreas Wolff (von links) erläutert Diakon Peter Hansen, Gemeindereferentin Elisabeth Pott und Pastorin Sabine Buck die Fenster der Jona-Kapelle. Quelle: Sabne Nitschke
Anzeige
Neumünster

Im Zuge der Krankenhauserweiterung musste auch die im Jahr 1995 im Altbau geweihte Kapelle an die Höhen des Ersatz-Neubaus angepasst werden. Die alte Decke wurde heruntergezogen, eine neue Stahlbetondecke eingezogen, der Brandschutz nachgerüstet. "Wenn schon, dann Nägel mit Köpfen", dachten sich die Verantwortlichen von Krankenhaus und Kirche. Ein neuer Fußboden aus massiver Buche kam, dazu eine spezielle Lichtdecke mit mehreren Dimm-Funktionen, um einzelne Bereiche dem jeweiligen Anlass gemäß auszuleuchten.

Eine komplett neue Fensterreihe

Das einst nach Norden gehende Fenster war schon zugemauert. Und nach Westen wurde eine komplett neue Fensterreihe eingezogen. Wer die gestalten sollte? "Beim Entwurf von Andreas Wolff waren wir uns sofort alle einig", erinnert sich Propst Kurt Riecke. "Ein Glaskünstler tut ja mehr, als nur Bilder zu malen", stellte Wolff klar, von dem auch die Fenster im Raum der Stille im Hamburger Amalia Sieveking Krankenhaus stammen. Wolff ließ sich auf Raum und Licht dieses Ortes ein.

Beim Namen Jona lag das Motiv des Wassers nahe

Angesichts des Namens Jona lag für ihn das Motiv des Wassers nahe. "Das Blau strahlt Beruhigung aus. Aber ich arbeite auch gern mehrdimensional. Da ist dann genauso viel Bewegung drin, wie in der Jona-Geschichte." Was wer von der Geschichte von Jona und dem Wal in den Fenstern wiedererkennt oder an eigenen Motiven neu für sich entdeckt, das mag jeder Betrachter für sich entscheiden. Krankenhausseelsorgerin Sabine Buck hat längst entdeckt: „Bei Sonnenschein werfen die hellen, mundgeblasenen Elemente Regenbogenfarben in den Raum.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Eingangsbereich des Bahnhofs von Neumünster herrschte am Mittwochabend plötzlich eine gewisse Unruhe. Bundespolizisten aus der Wache im Bahnhof kamen hinzu und bemerkten, dass ein Mann dort diverse Reisende belästigte. Sie schritten ein.

Thorsten Geil 14.06.2018

Dieser Sinneswandel wird in Boostedt für ein gewisses Aufatmen sorgen: Das Land hat von seiner Planung Abstand genommen, die ehemalige Rantzau-Kaserne unbefristet für die Unterbringung von Flüchtlingen zu nutzen. Es bleibt dabei, dass die Erstaufnahme zunächst nur bis 2024 dort bleiben soll.

Thorsten Geil 14.06.2018

Eine Frau ist am Dienstagabend in ihrer Wohnung in Neumünster lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hat der 34-jährige Ex-Freund die 25-Jährige mit einem Messer attackiert. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Er soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

13.06.2018
Anzeige