Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Die Suche nach dem Hengst des Jahres
Lokales Neumünster Die Suche nach dem Hengst des Jahres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 01.11.2018
Von Thorsten Geil
Holsteiner Körung: "Cardello" zeigte sich in flottem Trab. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Wenn die Holsteiner in den Holstenhallen sind, ist das Publikum ganz anders als bei anderen Pferdeveranstaltungen. Hier dominieren Bodenständigkeit und ländlicher Einschlag. Auf manchem alten Mercedes klebt noch der Uralt-Aufkleber "Mehr als Holsteiner kann der Mensch nicht werden".

Hier fühlt sich auch Helmut Sievers (82) aus Tasdorf bei Neumünster wohl. Der Holsteiner-Züchter ist Ehrenmitglied beim Holsteiner Verband und immer noch ein bisschen aktiv. "Vorhin habe ich mich mit ungarischen Holsteiner-Züchtern unterhalten. Die suchten Rat, wie sie mit der Zucht vorankommen. Der Verband hat sie an mich verwiesen", sagt Sievers.

Sievers war an mehr als 1300 Tagen in den Holstenhallen

Kaum einer kennt sich mit Holsteinern und auf dem Gelände der Holstenhallen so gut aus wie Sievers, denn vielleicht hat keiner außer den Hallen-Mitarbeitern dort so viel Zeit verbracht. "Ich habe das mal nachgerechnet: Ich war in meinem Leben an mehr als 1300 Tagen hier. Ich bin bei jeder Reit- und Zuchtveranstaltung dabei", sagt er. 1951 ist er als 14-Jähriger zum ersten Mal beim Reitturnier gestartet, und seitdem hat er keines verpasst.

Die Leitung des Hofes hat Helmut Sievers längst an seinen Sohn Harm übergeben, aber der Senior ist noch jeden Tag bei den Pferden im Stall oder auf der Weide.

"Calan" ist in Tasdorf aufgewachsen und ausgebildet worden

Einen eigenen Hengst hat der Hof Sievers in diesem Jahr nicht am Start. Aber "Calan" (Startnummer 26) ist dort im Auftrag der spanischen Eigentümerin aufgewachsen und ausgebildet worden. Ob es für die Körung reicht? "Wir werden sehen", sagt Helmut Sievers.

Am Donnerstag zeigten sich die Hengste im Freigelände vor der Körkommission in den verschiedenen Gangarten. Am Freitag müssen sie sich beim Freispringen in der Halle präsentieren. Die Entscheidung über die Körung und über den Hengst des Jahres fällt am Sonnabend.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Neumünster.

Weitere Fotos vom ersten Tag der Holsteiner Körung in Neumünster.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Bogen von evangelisch geprägter Kindheit in erzkatholischer Gegend bis hin zur christlichen Verantwortung in der Kommunalpolitik hat Neumünsters Oberbürgermeister Olaf Tauras am Reformationstag in der Anscharkirche geschlagen. Er hielt im Festgottesdienst die erste „Bürgerpredigt".

Thorsten Geil 31.10.2018

Das künftige Aussehen von Neumünsters guter Stube, dem Großflecken, steht weiter auf der Kippe. Nach der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses zeichnet sich aber immerhin ab, dass die Ratsversammlung am 6. November eine Entscheidung fällen wird. Der Architekt hat Zustimmung signalisiert.

Thorsten Geil 31.10.2018

„Die gute Nachricht vorab: Der positive Trend auf dem Arbeitsmarkt setzt sich fort, es gibt wenig Aufregendes zu berichten“, sagte die Leiterin der Agentur für Arbeit Michaela Bagger gestern bei der Vorstellung der Oktoberzahlen für die Region Mittelholstein.

Susanne Wittorf 30.10.2018