Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster In Tungendorf werden Schächte saniert
Lokales Neumünster In Tungendorf werden Schächte saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 08.03.2019
Von Thorsten Geil
Abwasser-Schächte werden saniert. Quelle: bk
Neumünster

Am Mittwoch, 13. März, kommt es von 7 bis 13 Uhr zu einer halbseitigen Sperrung der Friedrich-Wöhler-Straße in Höhe Bunsenstraße. Die Friedrich-Wöhler-Straße wird halbseitig im Wechsel befahrbar bleiben, die Bunsenstraße wird im Einmündungsbereich vollgesperrt.

Busse werden umgeleitet

Eine Umleitung wird eingerichtet. Die Busse fahren für diese Zeit über den Stoverweg, aber die Haltestellen Bayerstraße und Nobelstraße der Linie 5 werden dann nicht bedient. Nähere Angaben: www.stadtwerke-neumuenster.de/verkehr/fahrplaeneaktuelles.

Einschränkungen am Alsenplatz

Am Donnerstag, 14. März,  kommt es von 7 bis 13 Uhr zu Einschränkungen am Alsenplatz. Ein Abbiegen vom Alsenplatz auf die Tungendorfer Straße ist dann nur nach rechts möglich, alle anderen Fahrbeziehungen werden aufrechterhalten.

Kieler Straße halbseitig gesperrt

In der Nacht zu Sonnabend, 16. März (20 bis 5 Uhr) wird eine halbseitige Sperrung der Kieler Straße in Höhe Schulstraße eingerichtet. Die Kieler Straße ist halbseitig im Wechsel befahrbar. Die Ampel wird ausgeschaltet. Die Schulstraße wird dort vollgesperrt. Eine Umleitung wird über Wilhelminenstraße und Hürsland eingerichtet.

Die Stadt verbaut in diesem Jahr etwa 22,5 Millionen Euro auf ihren Straßen und in Gebäuden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dieser Freitag ist ein großer Tag für Neumünster: Bundespräsident Frank Walter Steinmeier besucht die Stadt. Seit Wochen wird hinter den Kulissen daran gearbeitet, werden Gästelisten und geheime Gespräche geführt, das Bundeskriminalamt ist in der Stadt, Parkverbotschilder stehen schon seit Tagen.

Thorsten Geil 08.03.2019

Das ist mal eine ungewöhnliche Einleitung eines Antrags an die Ratsversammlung: „Die Verwaltung empfiehlt, den Antrag in dieser umfassenden Form nicht zu beschließen“, schreibt OB Olaf Tauras. Er versucht, in der Ratssitzung am 2. April den Beschluss zum Großflecken-Umbau wieder zu kippen.

Thorsten Geil 07.03.2019

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Das 15 Kubikmeter große Kleinkinderbecken erreichte das Bad am Stadtwald mit zwei Tagen Verspätung und wurde dann doch frühzeitig abgeladen. Schuld waren der Berufsverkehr und ein aufkommender Sturm.

Susanne Wittorf 07.03.2019