Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster 1000 Euro für Fotos aus dem Dosenmoor
Lokales Neumünster 1000 Euro für Fotos aus dem Dosenmoor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:09 23.10.2018
Von Frank Scheer
Mit diesem Foto sicherte sich Bianca Kupischke den ersten Platz in der Kategorie Landschaft. In der Kugel spiegelt sich der öffentliche Bohlenweg im Dosenmoor wider. Quelle: Frank Scheer
Neumünster

Zum ersten Mal wurden im September drei besondere Moor-Führungen angeboten, bei denen die Teilnehmer in zum Teil nicht öffentlich zugängliche Bereiche des Naturschutzgebiets geleitet wurden, um dort Motive in den Kategorien Landschaft, Pflanzen und Tiere einzufangen.

Zwölf Geldpreise für Sieger und Platzierte

63 Motive sind eingereicht worden. Insgesamt zwölf Geldpreise – 150 Euro für die Sieger, 80 Euro für die Zweitplatzierten und 50 Euro für die Dritten – waren ausgelobt. „Das neue Projekt ist zusammen mit dem Kulturbüro der Stadt Neumünster erarbeitet und von diesem auch finanziell unterstützt worden“, teilte IZD-Vorstandsmitglied Helmut Nickel mit. Gut 1000 Euro Preisgeld habe man zur Verfügung gestellt bekommen.

Kreativität wurde belohnt

Der IZD-Vorsitzende Walter Goos, der mit Volker Hoffmann, Helmut Nickel und Marc Romoth zu den Jurymitgliedern gehört hatte, ehrte die Preisträger und übergab die Urkunden. „Das Bild mit der Glaskugel sorgt für Aufmerksamkeit und ist kreativ“, sagte er zum Siegerbild von Bianca Kupischke. Auf dem zweiten Platz landete Siliva Netusil, Dritter wurde Jörg Hoffmann.

Bei den Tierbildern siegte Nicole Kalweit mit einem Porträt eines Moorfrosches. Der Schnappschuss gelang ihr mit der sehr großen Blende 2,8, wodurch der Frosch deutlich in den Fokus gerät. „Das Bild erinnert an ein Aquarell“, lobte Goos. Dritter wurde Frank Schürmann mit einer Kreuzspinne. Sonderpreise für ihre Motive erhielten auch Hans-Helmut Freund (Landschaft Dosenmoor), Karin Paesch (Nahaufnahme eines Pilzbefalls auf einer Bohle) und Sebastian Bartsch (eine Reihe fliegender Wildgänse).

In der Kategorie Pflanzen gab es mit Fotos von Karin Paesch und Fabian Hübner nur zwei zweite Plätze. Knapp hinter sich ließen sie Jörg Hoffmann, der ein Feuerfalterpärchen mit seiner Kamera abgelichtet hatte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei den Stadtwerken Neumünster (SWN) rollen weiter die Köpfe. Das Unternehmen hat sich vor ein paar Tagen mit sofortiger Wirkung vom Vertriebsleiter Mathias Stolten getrennt. Er war seit 2001 im Unternehmen und seit 2008 für den Vertrieb verantwortlich. Das bestätigten die SWN auf Anfrage.

Thorsten Geil 22.10.2018

In der Nacht zu Sonnabend hat die Verkehrsüberwachung der Stadt an mehreren Stellen ihr Blitzgerät aufgestellt. Zwischen 20 und 5 Uhr wurden hunderte von Fahrzeugen gemessen. Den traurigen Rekord stellte ein Autofahrer auf dem Großflecken auf. Er wurde mit Tempo 76 erwischt - bei erlaubten 20.

Thorsten Geil 22.10.2018

Zum letzten verkaufsoffenen Sonntag dieses Jahres hatten die Neumünsteraner Einzelhändler ihre Geschäfte am vergangenen Wochenende geöffnet. Vom Citymanagement waren parallel dazu Stoffköste und Jazzherbst auf Groß- und Kleinflecken organisiert worden.

Benjamin Steinhausen 22.10.2018