Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster KDW feiert Mini-Musikfestival für Europa
Lokales Neumünster KDW feiert Mini-Musikfestival für Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 13.07.2018
Von Sabine Nitschke
Die Neumünsteraner Band „Mein Ton" steht beim kleinen Musikfestival auf der Bühne. Quelle: leng
Anzeige
Neumünster

"Das KDW steht für ein breites kulturelles Angebot in Neumünster und hat sich schon immer gegen trennendes Gedankengut ausgesprochen", fasst Bruno Narnbach von der Orga-Gruppe den Gedanken des "Festivalchens" zusammen, das vom 30. August bis zum 2. September eine Brücke "quer über alle nationalistischen Gräben dieser Zeit" bauen soll. Dabei kam den Machern die Vielfalt der Bands mit ihren individuellen Musikstilen gerade recht. The Unkown aus den britischen Gravesham reist mit einem riesigen Repertoire aus Rock, Pop, Blues und umfassenden musikalischen Fähigkeiten an.

Mein Ton aus Neumünster mit dabei

Pampeluna aus dem polnischen Koszalin zeichnet sich durch charismatische Sänger, einen Mix aus Latino Rock, Core und Metal voller Energie und Lächeln und den Grundton schwerer Gitarren aus. Die Show off Freaks aus Parchim in Meck-Pomm haben in zehn Jahren auf über 200 Konzerten in fünf Ländern mit Punkrockpop begeistert und mit deutschsprachigen Texten. Ehrlich, direkt und tief: Dafür steht Mein Ton aus Neumünster.

Festival vom 30. August bis 2. September

So sieht der Terminplan aus: Am 30. August sollen sich alle bei einem Grillfest mit geladenen Gästen kennenlernen, Erfahrungen austauschen. Am Freitag und Sonnabend ist ab 20 Uhr Musik pur im KDW angesagt. Und am Sonntag, 2. September, rundet ein ausgiebiger Brunch das kleine Festival zum Gedenken an den europäischen Gedanken mitten in Neumünster ab.

"Ganz besonders in Zeiten eines verunsicherten Vereinten Europas ist es ein wichtiges Zeichen", findet Hans Iblher. Er ist Beauftragter für Neumünsters Städtepartnerschaften.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Donnerstag weht die Richtkrone über dem Neubau für das Unterkunftsgebäude auf dem Gut Moltsfelde. Knapp 3,5 Millionen Euro investiert das Land in die Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Neumünster. Verantwortlich für das Projekt zeichnet das Gebäudemanagement Schleswig-Holstein.

Sabine Nitschke 12.07.2018
Neumünster Kirchenkreis Altholstein - Zum 50. Geburstag in den Kongo

Den Segen für eine Reise, die über 7000 Kilometer in den Kongo führt, erteilte Propst Stefan Block einer achtköpfigen Delegation aus Altholstein in der Boostedter Bartholomäuskirche: Die evangelisch-lutherischer Partnerkirche in Afrika feiert ihren 50. Geburtstag.

Sabine Nitschke 11.07.2018
Neumünster Kinderstadt Neumünstrum - Kinder verwalten sich selbst

Bei der fünften Auflage des Demokratie-Projekts Neumünstrum übernahmen in der ersten Woche 358 Kinder wieder alle lebenswichtigen Arbeiten, damit in der Stadt der Kinder alles rund läuft. Neumünsters Stadträte Oliver Dörflinger und Carsten Hillgruber kamen am Mittwoch zum Antrittsbesuch.

Beate König 11.07.2018
Anzeige