Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Schleuberg-Baustelle behindert Verkehr
Lokales Neumünster Schleuberg-Baustelle behindert Verkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 05.03.2018
Von Sabine Nitschke
Dieser Parkstreifen und der Verkehr auf der Schleusberg-Fahrbahn davor sind von der Baustelle für das neue Regenentlastungswerk betroffen. Quelle: Sabine Nitschke
Neumünster

Der Kanaldurchmesser von 1,30 Metern "ist schon was", wie Diplom-Ingenieur Arne Losch es nennt. Links und rechts davon verlaufen Schmutzwasserkanäle aus den 1970er-Jahren. "Aber Neumünster lebt besonders in der Innenstadt weiter mit seinen Mischwasserkanälen." Wenn deren Inhalt bei starken Regenfällen zu groß wird, muss das Regenwasser an sogenannten Entlastungsbauwerken in ein anders Gewässer, hier die Schleusau, abgegeben werden.

Dabei erfolgt durch eine mechanische Behandlung eine Reinigung. Um neuesten Anforderungen zu genügen, muss ein neues Entlastungsbauwerk her. „Die Ertüchtigung des alten Bauwerks in Höhe Tivoli wäre ohne die Vollsperrung des an dieser Stelle nur einspurig in Richtung Innenstadt befahrbaren Schleusbergs planerisch nicht möglich gewesen“, sagt Ralf Schnittker, Fachdienstleiter in Neumünsters Bauamt.

Für das 15 Meter lange und 6,30 Meter breite Bauwerk sind fünf Phasen vorgesehen. Ab Ende März wird zunächst das Baufeld vorbereitet, was mit einer Teilsperrung verbunden ist: Der Schleusberg kann dort nur noch in Richtung Innenstadt befahren werden. Mit drei Wochen Vollsperrung ist Phase zwei für die Herstellung der Baugrube verbunden Die Umleitung führt über den Ring, Roon- und Färber- bis zur Bahnhofstraße.

Während Phase drei mit Stahlbeton- und Kanalbauarbeiten von Anfang Juni bis Mitte Oktober wird der Verkehr per Ampel einspurig wechselseitig an der Baustelle vorbeigeführt. 

Wenn ab Ende Oktober Schächte und Kanalanschlüsse gebaut werden, ist nochmals Vollsperrung wie in Phase zwei angesagt. Mit einseitiger Sperrung und Verkehrsfluss in Richtung Innenstadt/Holsten-Galerie geht die Baustelle von Mitte November bis Mitte Dezember in die Endphase: Dann wird die Parkbucht neu angelegt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Jahr lang haben sieben Jugendliche aus Neumünster-Einfeld das Leben in ihrem Stadtteil gefilmt. Heraus kam ein 35-minütiger Film, der eine ähnliche Wirkung haben wird, wie eine Zeitkapsel. Menschen wurden interviewt, Feste gefilmt - und sogar der Stadtteilbeirat hat es in den Streifen geschafft.

Frida Kammerer 05.03.2018

Das Gewerbegebiet Eichhof an der A7 bei Neumünster-Nord wurde in der Wirtschaft vor einigen Jahren als eine der interessantesten Lagen in ganz Mittelholstein bezeichnet. Eine Ansiedlung scheiterte krachend, andere kommen nicht voran. Was sagt Oberbürgermeister Olaf Tauras dazu?

Thorsten Geil 27.03.2018

Unter dem Motto „Aktiv und gesund den Tag gestalten“ starteten in Neumünster am Sonntag die Aktiv-Wochen für Ältere mit einer großen Eröffnungsveranstaltung. 120 Besucher informierten sich im Seniorenhaus der Arbeiterwohlfahrt am Wasserturm über sämtliche Facetten rund um das Thema Gesundheit.

04.03.2018