Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Mit Tempo 76 über den Großflecken
Lokales Neumünster Mit Tempo 76 über den Großflecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 22.10.2018
Von Thorsten Geil
Auf dem Großflecken stellte die Polizei in der Nacht Blitzer auf. Quelle: KN
Neumünster

Zwischen 1.46 und 4.43 Uhr stand der Blitzer auf dem Großflecken, mitten in der Innenstadt. Von 102 Fahrzeugen fuhren nach Angaben der Stadtverwaltung 31 zu schnell. Den Rekordraser mit seinen 76 Stundenkilometern erwarten ein Bußgeldbescheid von 280 Euro, zwei Punkte in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot.

An der Rendsburger Straße, Höhe SWN-Betriebshof, stand der Messwagen zwischen 20.30 und 22.54 Uhr. Von den 365 passierenden Fahrzeugen waren knapp zehn Prozent (31 Autos) zu schnell unterwegs. Allerdings blieb es meist bei geringfügigen Überschreitungen.

Anschließend zog der Blitzer um: Von 23.20 bis 1 Uhr stand er an der Bismarckstraße. In der Tempo-30-Zone wurden 22 Fahrzeuge gemessen; sechs von ihnen waren mit leicht überhöhtem Tempo unterwegs.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum letzten verkaufsoffenen Sonntag dieses Jahres hatten die Neumünsteraner Einzelhändler ihre Geschäfte am vergangenen Wochenende geöffnet. Vom Citymanagement waren parallel dazu Stoffköste und Jazzherbst auf Groß- und Kleinflecken organisiert worden.

Benjamin Steinhausen 22.10.2018

„Wir haben kein Interesse daran, dass es Stress mit den Betreibern und Gästen der Titanic gibt“, betonten die Organisatoren des Festivals am Sonnabend während der Auftaktveranstaltung zur Kampagne „Für mehr Eisberge – Titanic versenken“ in den Räumen der Aktion Jugendzentrum (AJZ).

Susanne Wittorf 22.10.2018

Die Landesmeisterschaften im Basketball der Einrichtungen für Menschen mit Handicap fand an diesem Wochenende in Nortorf statt. 18 Mannschaften aus Schleswig-Holstein spielten zwei Tage lang um den Sieg.

Beate König 21.10.2018