6 ° / 1 ° Regen

Navigation:
SEK nahm Trio auf der A7 fest

Mordverdacht SEK nahm Trio auf der A7 fest

Zu einer spektakulären Festnahme kam es an Heiligabend auf dem Parkplatz Bimöhlen an der Autobahn 7 bei Neumünster. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Landespolizei nahm zwei Männer und eine Frau aus Dänemark fest, die im Nachbarland gesucht wurden.

Voriger Artikel
Swingende Weihnachten mit "Big Jazz"
Nächster Artikel
Hohe Besucherzahlen in den Tierparks

Polizisten haben auf der Autobahn 7 ein Trio festgenommen, das verdächtigt wird, einen Mann in Dänemark getötet zu haben.

Quelle: Ulf Dahl

Neumünster. Sie sollen im Verdacht stehen, in Randers kurz vor Weihnachten einen Mann getötet zu haben. Der Einsatz verlief unter Führung der dänischen Polizei. „Wir deutschen Kollegen aus Kiel, aus Schuby und vom Autobahnpolizeirevier Neumünster haben Amtshilfe geleistet“, sagte ein Sprecher des Reviers am Dienstag. Das Trio wurde offenbar schon länger observiert; der Zugriff erfolgte dann um 16.40 Uhr auf dem Rastplatz. Das Trio ließ sich widerstandslos festnehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Thorsten Geil
Chefreporter Neumünster

Mehr aus Nachrichten aus Neumünster 2/3