Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Edeka lobt 10000 Euro Belohnung aus
Lokales Neumünster Edeka lobt 10000 Euro Belohnung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 18.05.2018
Sechs Lkw waren ausgebrannt. Edeka hat für sachdienliche Hinweise ein Belohnung ausgelobt. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Die Ermittlungen der Polizei in Neumünster konzentrieren sich zurzeit auf Geschehnisse, verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Edeka-Geländes am Abend des 1. Mai. Die Kripo geht nach derzeitigem Ermittlungsstand von Brandstiftung aus. Das Feuer dürfte zwischen 19 Uhr und 19.18 Uhr gelegt worden sein.

In diesem Zusammenhang liegt ein Hinweis auf eine unbekannte, vermutlich männliche Person vor, die in diesem Zeitraum auf dem linksseitigen Gehweg der Gadelander Straße in Neumünster zügig in Richtung Altonaer Straße gegangen sein sollte.

Edeka setzt Belohnung aus

Die Edeka Nord hat für Hinweise, die zur Ermittlung der Täterin / des Täters führen, eine Belohnung von 10.000 Euro ausgelobt. Das ist eine der höchsten Belohnungen der jüngeren Zeit in Neumünster. Der Schaden durch den Lkw-Brand soll etwa zwei Millionen Euro betragen.

Hinweise erbittet die Polizei Neumünster unter Tel.-Nr.: 04321/945-0. Dabei könnten auch Beobachtungen am Nachmittag / frühen Abend des 1. Mai vor 19 Uhr und in den Tagen davor oder danach von Interesse und hilfreich sein.

Außerdem können im Internet weiterhin Aufnahmen (Fotos oder Videos) hochgeladen werden: sh.hinweisportal.de.

Von KN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Schüler sind am Freitagmorgen vor der Wilhelm-Tanck-Schule in Neumünster in Streit geraten. Dabei stach der 15-Jährige dem 18-Jährigen in den Oberschenkel. Die Polizei ermittelt.

18.05.2018
Neumünster Kommunaler Ordnungsdienst - Hund aus überhitztem Auto gerettet

Als Retter in der Not haben sich die Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt erwiesen. Sie retteten ein Hündchen aus einem überhitzten Auto. Das Tier kämpfte sichtbar gegen die steigende Hitze in dem Fahrzeug an.

Thorsten Geil 17.05.2018

Die Hospiz-Initiative Neumünster hat nach zwei Abgängen aus Schlüsselpositionen schnell gehandelt und Nachfolger gefunden. Der Vorsitzende Günter Humpe-Waßmuth und seine Stellvertreterin Gabriele Semrau stellten Julia Hertz-Kleptow und Klaus Selck als neue Mitglieder im Team vor.

Thorsten Geil 17.05.2018
Anzeige