Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Lasertechnik an Walther-Lehmkuhl-Schule
Lokales Neumünster Lasertechnik an Walther-Lehmkuhl-Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 18.01.2018
Von Frida Kammerer
Physiklehrer Björn Buchweitz erklärt Mechatronik-Schüler Julian Gerth (17) etwas an einem Laser. Quelle: Frida Kammerer
Neumünster

"Grundsätzlich ist der Bedarf da. In Schleswig-Holstein gibt es rund 60 Firmen, die Lasertechnik einsetzen", erklärt Hans Neuwerk, der stellvertretende Schulleiter. Allein fünf sind in und um Neumünster angesiedelt. Ein Großteil der Absolventen könne dann eine Ausbildung in einem Betrieb anfangen – oder gleich in dem Beruf angestellt werden. Entfernungsmesser, Meteorologen oder astronomische Berufe arbeiten mit Lasertechnik.

Auch in der Forschung könne man Platz finden, beispielsweise wissenschaftlichen Mitarbeitern assistieren. Der Bildungsgang der Walther-Lehmkuhl-Schule ist aber vor allem an der Industrie ausgerichtet. "Wenn das Personal schon Vorkenntnisse mitbringt, ist das natürlich ideal für die Firmen", sagt Horst Kreitlow, Leiter des Steinbeis Transferzentrums Lasertechnik.

Fünf Lehrer wurden in den vergangenen Wochen fortgebildet, um den Schülern ab dem kommenden Schuljahr die Lasertechnik näher zu bringen. In den nächsten Wochen soll auch der Ytterbium-Laser eintreffen, der extra für den neuen Ausbildungsgang gekauft wurde. Kostenpunkt: rund 100000 Euro. Damit können die Schüler unter anderem lernen, wie Metallpulver schichtweise aufgeschmolzen wird und man so Teile aufbauen kann. Keine alltägliche Anschaffung, aber der Schulleiter ist um eine "angemessene Ausstattung" bemüht. Voraussetzung für den Bildungsgang ist ein mittlerer Schulabschluss, Bewerbungsmonat ist Februar 2018.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vier Monate vor der Kommunalwahl erhöht Neumünsters Gleichstellungsbeauftragte den Druck auf die Parteien: Sie sollen nach der Wahl bei der Besetzung der städtischen Aufsichtsräte die Hälfte der Mandate mit Frauen besetzen. So steht es im Gesetz, aber Neumünster hat nur elf Prozent Frauenanteil.

Thorsten Geil 17.01.2018

Er galt als Hoffnungsträger auf ruhigere Zeiten beim VfR Neumünster. Doch am Montagabend trat Bernd Hagen als 1. Vorsitzender der Veilchen zurück. „Es gab unmittelbare und unüberbrückbare Differenzen im Vorstand bei der Zielsetzung“, begründete der 49-jährige Bauunternehmer seinen Rücktritt.

17.01.2018

Rettungskräfte mussten sich am Mittwochmorgen um vier Verletzte in Neumünster kümmern. Gegen 7.10 Uhr waren zwei Fahrzeuge an der Kreuzung Max-Eyth-Straße / Justus-von-Liebig-Straße zusammengestoßen.

Thomas Nyfeler 17.01.2018