Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster 143 neue Verfahren gegen Schwarzarbeiter
Lokales Neumünster 143 neue Verfahren gegen Schwarzarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 05.11.2018
Von Thorsten Geil
25 Prozent der neuen Ermittlungsverfahren betrafen das Maurerhandwerk. Quelle: Lino Mirgeler
Neumünster

Ein wesentlicher Aspekt der Arbeit der EGS ist eine gute Kooperation mit anderen Behörden und Einrichtungen wie Zoll, Polizei, Finanzamt und Berufsgenossenschaften. Besonders auch die Kreishandwerkerschaft Ostholstein-Plön sowie die Handwerkskammer Lübeck haben die Ermittlungsarbeit engagiert unterstützt, teilte die Stadt mit.

Nach den 1300 Kontrollen leiteten die Ermittler 143 Verfahren wegen des Verdachts der gewerbe- und handwerksrechtlichen Schwarzarbeit ein und erließen 68 Bußgeldbescheide.

Zudem wurden Bußgelder von 158.000 Euro festgesetzt. Davon sind 115.000 Euro bereits rechtskräftig geworden. Von den im Jahr 2017 eingeleiteten 143 Ermittlungsverfahren entfielen auf den Kreis Ostholstein 89 Verfahren, während im Kreis Plön 36 und in Neumünster je 18 Ermittlungsverfahren anhängig waren. 2016 waren es 200 Verfahren, 2015 sogar 262.

Der größte Anteil der neuen Verfahren entfiel auf Maurer und Betonbauer (25 Prozent). Es folgten Dachdecker (15 Prozent), Zimmerer (13 Prozent) und Kraftfahrzeugtechniker (11 Prozent). Die Fahnder sind auch am Wochenende unterwegs.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 100. Jahrestag der Novemberrevoltution in Kiel wurde in 50 Städten in Deutschland mit Demonstrationen für den Frieden begangen. In Neumünster machten sich Friedensforum, die Gewerkschaften Verdi und DGB auf dem Gänsemarkt mit einer Kundgebung und Musik für „Nie wieder Krieg!“ stark.

Beate König 03.11.2018

Das Bündnis für Bürger (BFB) schlägt in der Ratsversammlung eine radikale Lösung für den Großflecken vor: Es möchte den völligen Bruch mit der Platzgestaltung und dem Entwurf des Architekten Rogalla. Der Platz könnte schöner, praktischer und besser begehbar werden, teilte die Fraktion mit.

Thorsten Geil 03.11.2018

Die beliebte Reihe "Kinobühne" geht in ihre neunte Spielzeit. Der namensgebende Ort bleibt erhalten: Bis April 2019 verwandelt sich die Bühne des Theaters an sechs Abenden in eines der ungewöhnlichsten Kinos im Norden, das über den Künstlereingang zu betreten ist.

Thorsten Geil 03.11.2018