Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster 50.000 strömten zum RSH-Kindertag
Lokales Neumünster 50.000 strömten zum RSH-Kindertag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:45 23.09.2018
Von Thorsten Geil
Super Stimmung trotz grauen Himmels: Beim RSH-Kindertag geht es hoch her. Quelle: Susanne Wittorf
Neumünster

Gegenüber dem letzten RSH-Kindertag in Neumünster 2014 verliefen sich die Massen auf dem riesigen Gelände deutlich besser. "Im Park in der Innenstadt war es damals heimeliger, aber hier ist es einfach nicht so eng. Wir sind sehr zufrieden", sagte Dietrich Mohr vom Jugendverband Neumünster, der mit mehr als 400 Ehrenamtlern für das Rahmenprogramm verantwortlich zeichnete.

Teenie-Idole auf der Bühne

Für jeden Geschmack und jede Altersgruppe gab es hier etwas zu sehen, zu spielen, auszuprobieren. Ab 14 Uhr drängten viele Besucher vor die große Bühne von Radio Schleswig-Holstein, wo Teenagerstars wie Enyadres, Jonas Monar, Mike Singer und Die Lochis ihre Auftritte hatten. Das gab Kreischalarm!

Katrin Haltermann von RSH äußerte sich ebenfalls zufrieden. "Wir hatten etwa 50.000 Besucher. Alles hat gut geklappt, vor allem hat das Wetter sich gut gehalten."

Hier sehen Sie weitere Bilder vom RSH-Kindertag in Neumünster.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabend kam es gegen 18.30 Uhr bei der Recyclingfirma Remondis im Industriegebiet Süd in Neumünster zu einem Brand. Die Brandmeldeanlage des Unternehmens schlug Alarm, dann rückte der Löschzug der Berufsfeuerwehr Neumünster augenblicklich in die Leinestraße aus.

Thorsten Geil 23.09.2018

Der Schleswig-Holstein-Sieger aus dem Local Heroes-Bandwettbewerb 2018 kommt aus Kiel. Sent To Finland hat sich im Rahmen des Kunstfleckens in Neumünster das Ticket fürs Bundesfinale am 10. November 2018 gesichert.

Dieter Hanisch 23.09.2018

Die Proben für die ersten beiden Stücke laufen schon lange, und langsam wird es auch Zeit, dass die Saison losgeht: Die Niederdeutsche Bühne startet in zwei Wochen in ihre 96. Spielzeit. Sie hat mit Niels Münz einen neuen Bühnenleiter, der sich viel vorgenommen hat.

Thorsten Geil 21.09.2018