Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Bräutigam außer Rand und Band
Lokales Neumünster Bräutigam außer Rand und Band
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 21.10.2018
Viele Fragen zu der Auseinandersetzung auf der Hochzeit in Neumünster mussten zunächst ungeklärt bleiben. Quelle: Lino Mirgeler/dpa
Neumünster

Statt sich nach dem Eintreffen der Beamten zu beruhigen, folgten Widerstandshandlungen des Bräutigams gegenüber den eingesetzten Polizeikräften, heißt es vonseiten der Behörden.

Unterschiedliche Darstellungen vom Abend

"So ging es für ihn auf die Wache", sagte ein Sprecher. "Weitere Maßnahmen" seien jedoch nicht überliefert. So bleibt unklar, wie der Mann am Ende wieder ruhiger wurde - und was ihn überhaupt so sehr auf die Palme brachte.

Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, soll der Mann unter Alkoholeinfluss gestanden und "vermutlich noch weitere Betäubungsmittel" konsumiert haben.

Fragen bleiben offen

Dieser Darstellung widerspricht die frisch gebackene Braut, die sich per Facebook an die Kieler Nachrichten wandte: Ihr Mann habe keine Drogen genommen - und das belege auch ein bei der Polizei gemachter Test am Freitagabend.

Von RND/pat

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Neumünster Platz an der Uker Straße - Anwohner befürchten bald Randale

Ab Frühjahr 2019 gestaltet die Stadt den 20 mal 40 Meter großen Platz an der Uker Straße, auf dem bis Ende 2017 noch die Uker Halle stand, neu. Mit sechs Fürstimmen und einer dagegen entschied sich der Stadtteilbeirat Faldera vor 25 Zuhörern für einen von drei Entwürfen.

Benjamin Steinhausen 20.10.2018

Am letzter Ferientag noch einmal ausgiebig chillen? Das konnte Martin knicken. Laubharken war angesagt, und sein Vater mahnte zur Mithilfe. „Ach Mann, wir haben ja nicht mal einen Laubbläser“, beschwerte sich der 15-Jährige.

Susanne Wittorf 19.10.2018

Bei der Durchsuchung von zwei Objekten in Grevenkrug und Neumünster haben Ermittler des Landeskriminalamtes Schleswig-Holstein (LKA) am Mittwoch mehrere Waffen sowie Munition und Sprengstoff gefunden und sichergestellt. Ermittelt wird gegen einen 55-jährigen Mann aus Neumünster.

19.10.2018