Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Millionen für ein neues, altes Viertel
Lokales Neumünster Millionen für ein neues, altes Viertel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 09.11.2018
Von Thorsten Geil
Wohnquartier Buddebogen. Quelle: Lina Schlapkohl
Neumünster

Viele der 20 Gebäude aus den Baujahren 1905 und etwas jünger sind deutlich in die Jahre gekommen; 119 Wohnungen stehen leer. Die früheren Eigentümer Gagfah und zuletzt Vonovia haben hier kaum investiert, und das bekamen Oberbürgermeister Olaf Tauras und seine Mitarbeiter bei einem Rundgang auch überall zu sehen: Feuchte Keller, bröckelnde Fassaden, abbruchreife Stallungen. Aber es tut sich bereits etwas; an der Buddestraße 11 ist der erste Block fast fertig, eine Musterwohnung schon voll möbliert.

Der neue Eigentümer hat die Firma Noctua mit der Quartiersanierung beauftragt. Die soll hier neuen Glanz in ein altes Viertel bringen, das den Namen „Buddebogen“ bekommen hat. „Es soll wieder ein Quartier für Singles, Paare, Familien und Senioren werden, und zwar bunt, gepflegt, lebens- und liebenswert“, sagte Kai Gödeker, Leiter Asset Management von Noctua. Die betreut mit 25 Mitarbeitern im Büro am Kuhberg 1 bereits mehr als 1500 Wohnungen.

Mit etwa zehn Millionen Euro wird der Sanierungsaufwand taxiert. Dabei ist jeder Wohnblock anders. Wenn ein Gebäude nicht unter Denkmalschutz steht, bekommt sie eine neue Energiesparfassade. Je nach Zustand werden Fenster, Türen, Dächer, Elektrik, Bäder, Küchen und sonstige Anlagen ausgetauscht. An einigen Gebäuden werden Balkone angesetzt. 41 Wohnungen sind bereits fertig.

Auch die Außenanlagen und die Hinterhöfe mit viel Grün werden überarbeitet. Hier und da werden Terrassen angelegt, dort zwei Höfe durch den Abriss alter Mauern verbunden, Spielplätze angelegt.

Bestandsmieter sollen auch nach der Sanierung keine Mieterhöhung bekommen. „Wenn wir neu vermieten, werden wir anpassen und peilen zwischen 6,50 und 7 Euro pro Quadratmeter an“, sagte Kai Gödeker. Noch 2018 ziehen die ersten neuen Mieter ein. Die Wohnungen haben zwei bis fünf Zimmer und sind 40 bis 90 Quadratmeter groß.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Männer wollten offenbar Genussmittel aus einem Discounter in Nortorf stehlen. Doch dazu kam es nicht. Die Polizei nahm die Warendiebe bereits davor auf dem Parkplatz fest.

09.11.2018

Die Stadt Neumünster will sich noch stärker um Kindergartenplätze für unter dreijährige Kinder kümmern. Die Versorgungsquote soll bis zum Jahr 2022 von 40,2 auf mindestens 45 Prozent angehoben werden. Das hat die Ratsversammlung in der jüngsten Sitzung beschlossen. Die Maßnahme kostet Millionen.

Thorsten Geil 09.11.2018

Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat beschlossen, den Aufbau eines Sozialmedizinischen Zentrums am Friedrich-Ebert-Krankenhauses (FEK) mit bis zu zwei Millionen Euro zu fördern. Mit dem Aufbau der eigenen Abteilung am FEK soll schon im ersten Quartal 2019 begonnen werden.

Thorsten Geil 09.11.2018