Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Messer und Rauschgift sichergestellt
Lokales Neumünster Messer und Rauschgift sichergestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 03.12.2018
Von Thorsten Geil
Bundespolizei im Einsatz. Quelle: Friso Gentsch
Neumünster

Am späten Sonntagabend gegen 23 Uhr kontrollierten die Beamten dann einen Mann auf dem Bahnsteig, der einen Joint rauchte. Die Frage nach weiteren Betäubungsmitteln verneinte der 54-Jährige, doch bei einer Durchsuchung fanden sie sieben Gramm Haschisch bei ihm. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Während der polizeilichen Maßnahmen beleidigte der Mann die Bundespolizisten und leistete sogar Widerstand.

Der 54-Jährige bekam eine Anzeige

Er wird sich wegen Beleidigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen, teilte die Bundespolizei mit.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Weihnachten ist keine Jahreszeit, Weihnachten ist ein Gefühl“, begrüßte Johannes Nicolaysen die 250 Gäste in der Anscharkirche. Der Vorsitzende des Eisenbahnmännerchores Neumünster moderierte das vorweihnachtliche Konzert des einzigen Männerchores Neumünsters in gewohnt charmanter Weise.

Thorsten Geil 03.12.2018

Eine Streitschlichtung in der Holstengalerie in Neumünster ist am Freitagabend blutig ausgegangen. Nach Polizeiangaben kam es gegen 19.50 Uhr zu einem Streit zweier Männer. Eine unbeteiligte Person wollte schlichten und wurde mit einem Messer am Arm verletzt.

02.12.2018

Schlagzeilen wie „Boostedts Bürgermeister schlägt Alarm“, „Stadtteilbeirat gegen Ankerzentrum“ - über die Situation und die Zukunft der Landesunterkunft für Flüchtlinge wurde in den letzten Monaten viel geschrieben und heiß diskutiert. Staatssekretär Torsten Geerdts machte sich selber ein Bild.

Susanne Wittorf 30.11.2018