Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Bundesverdienstkreuz für Erika Koepsell
Lokales Neumünster Bundesverdienstkreuz für Erika Koepsell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 23.10.2018
Von Thorsten Geil
Erika Koepsell (Hospiz-Initiative Neumünster) erhält das Bundesverdienstkreuz aus den Händen von Ministerpräsident Daniel Günther. Quelle: fpr: Frank Peter
Neumünster

Erika Koepsell engagiert sich seit mehr als 20 Jahren in der Hospizarbeit. Als Mitbegründerin der Hospiz-Initiative Neumünster kümmerte sie sich zunächst um die Ausbildung von Ehrenamtlichen. 2006 wurde sie Mitglied des Vorstands, zehn Jahre später übernahm sie die Aufgaben der Vorsitzenden und die Koordinierung der ehrenamtlichen Hospizhelfer.

Die betreuen die Patienten ambulant und unterstützen auch die Arbeit in der Palliativstation im Friedrich-Ebert-Krankenhaus. Im Hospiz-Zentrum gibt es ein Trauercafé und einen Ruheraum, auf dem Friedhof werden „Seelenspaziergänge“ angeboten. Seit 2017 berät Erika Koepsell als Ehrenmitglied des Vorstandes die Hospiz-Initiative.

Auf Landesebene wurde sie 2004 in den ersten Vorstand des Hospiz- und Palliativverbandes gewählt. Sie wurde Beisitzerin und setzte sich vor allem für die Belange der Ehrenamtler ein. Außerdem vertrat sie die Interessen auf Bundesebene.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Streifengang entdeckten Bundespolizisten am Montagabend im Bahnhof Neumünster einen jungen Mann, der auf dem Bahnsteig mit einem Messer hantierte. Die Polizisten forderten ihn auf, das zu lassen, und ließen sich den Ausweis zeigen. Das Messer musste er abgeben.

Thorsten Geil 23.10.2018

Die beiden Neumünsteranerinnen Bianca Kupischke und Nicole Kalweit sicherten sich beim ersten Dosenmoor-Fotowettbewerb jeweils das höchste Preisgeld von 150 Euro. Insgesamt 63 Motive waren beim Info-Zentrum Dosenmoor eingereicht worden.

Frank Scheer 23.10.2018

Bei den Stadtwerken Neumünster (SWN) rollen weiter die Köpfe. Das Unternehmen hat sich vor ein paar Tagen mit sofortiger Wirkung vom Vertriebsleiter Mathias Stolten getrennt. Er war seit 2001 im Unternehmen und seit 2008 für den Vertrieb verantwortlich. Das bestätigten die SWN auf Anfrage.

Thorsten Geil 22.10.2018