Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Ein Schriftzug für die Stadthalle
Lokales Neumünster Ein Schriftzug für die Stadthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:47 12.06.2018
Von Thorsten Geil
Die Stadthalle hat jetzt auch einen Namenszug. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

An der Ecke in Richtung der Straßen Am Teich und Schleusberg und neben dem Haupteingang mit Blick zum Museum hat eine Fachfirma die Buchstaben im Auftrag des Eigentümers, der Holstenhallen GmbH, angebracht.

Harder setzte sich für Bau ein

Dr. Uwe Harder (SPD) war von 1970 bis 1988 Oberbürgermeister von Neumünster. In seiner Amtszeit hat er sich massiv für den Bau am Kleinflecken eingesetzt, auch gegen die eigene SPD-Fraktion. 1986 wurde sie eingeweiht.

Harder starb 2016 im Alter von 92 Jahren

So umstritten der Bau einmal war, so unumstritten war 2017 im Aufsichtsrat der Holstenhallen die Entscheidung, sie nach Uwe Harder zu benennen. Der Aufsichtsratsvorsitzende Uwe Döring hatte es vorgeschlagen und sagte damals voller Überzeugung: „Er hätte sich gefreut.“ Harder ist 2016 im Alter von 92 Jahren gestorben.

Seit gut einem Jahr wies eine dezente Acrylglas-Plakette in der Passage des Gebäudes auf den Namensgeber hin. Aber nun kann es jeder Besucher lesen, wenn er ins Theater, den Festsaal oder ins Restaurant geht.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizeidirektion Neumünster hat ihre Bilanz der Holstenköste am Dienstag ergänzt. Offenbar sollen mehrere Frauen von einer Gruppe junger Männer sexuell belästigt worden sein. Das soll am frühen Sonntagmorgen passiert sein. Bislang liegt aber nur eine Anzeige vor.

Thorsten Geil 12.06.2018

Zwei der bekanntesten Gaststätten von Neumünster bekommen eine neue Chefin: Sönke Thieme (55) gibt die Geschäftsführung der Klatsch-Palais Gastronomie GmbH am 1. Juli an seine Mitarbeiterin Claudia Brockmann (40) ab. Sie hat damit künftig im Klatsch-Palais und im Südbahnhof den Hut auf.

Thorsten Geil 12.06.2018

Am Sonnabend mussten Bundespolizisten einen Streit am Bahnhof Neumünster schlichten. Zwei Männer prügelten sich dort, bis die Beamten sie trennen konnten. Nach den Ermittlungen der Polizisten hatte ein 18-jähriger Deutscher einen 16-jährigen Syrer geschlagen. Medizinische Hilfe wurde abgelehnt.

Thorsten Geil 11.06.2018