Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Granulat entzündete sich offenbar selbst
Lokales Neumünster Granulat entzündete sich offenbar selbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 23.09.2018
Von Thorsten Geil
Die Feuerwehr löschte das Granulat, nachdem der Container auf den Hof gezogen worden war. Quelle: Tom Nyfeler
Neumünster

bei der Recyclingfirma Remondis fanden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Neumünster bereits geöffnete Entlüftungsfenster auf, aus denen Qualm aufstieg. Daraufhin wurde die interne Kategorie auf "Feuer 1" erhöht und die Freiwillige Feuerwehr Gadeland mit alarmiert.

Im Inneren eines Gebäudes hatte sich ein Container mit Granulat offenbar selbst entzündet. Der Container wurde mit einem Fahrzeug nach draußen befördert und der Inhalt zügig gelöscht. Bei Granulaten dieser Art kann es durchaus zu Selbstentzündung kommen, ähnlich wie bei Heu.

Niemand wurde beim Feuer verletzt

Dank der modernen Brandmeldeanlage bei Remondis und des schnellen und gezielten Eingreifens der Einsatzkräfte der Feuerwehr Neumünster stand am Ende die Bilanz: Niemand wurde verletzt, kein Sachschaden; selbst der Container kann offenbar weiter benutzt werden.

An der Einsatzstelle waren 26 Kräfte der Berufsfeuerwehr Neumünster und der Freiwilligen Feuerwehr Gadeland sowie ein Streifenwagen der Polizei. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Schleswig-Holstein-Sieger aus dem Local Heroes-Bandwettbewerb 2018 kommt aus Kiel. Sent To Finland hat sich im Rahmen des Kunstfleckens in Neumünster das Ticket fürs Bundesfinale am 10. November 2018 gesichert.

Dieter Hanisch 23.09.2018

Die Proben für die ersten beiden Stücke laufen schon lange, und langsam wird es auch Zeit, dass die Saison losgeht: Die Niederdeutsche Bühne startet in zwei Wochen in ihre 96. Spielzeit. Sie hat mit Niels Münz einen neuen Bühnenleiter, der sich viel vorgenommen hat.

Thorsten Geil 21.09.2018

Den zweiten Tag in Folge ist die Kriminalpolizei auf der B 205 im Einsatz und ermittelt wegen versuchten Totschlags. Fünf Lkw wurden am Donnerstag und Freitag mit Gegenständen beworfen, die Frontscheiben beschädigt. In einem Fall blieb ein Stein in der Scheibe stecken – auf Kopfhöhe des Fahrers.

21.09.2018