Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster DRK-Geschichte und Blutspende
Lokales Neumünster DRK-Geschichte und Blutspende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 31.07.2018
Von Thorsten Geil
Centermanagerin Mailin Huljus wartet schon auf die DRK-Helferinnen, und Ralph Godbersen und Ewgenij Speiser (links) wollen die nächsten Blutspender sein. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger weiß noch genau, wann sie zum ersten Mal vom Roten Kreuz hörte: „Als Schulkind habe ich während der Hausaufgaben im Radio immer den DRK-Suchdienst gehört. Damals suchten, etwa 20 Jahre nach dem Krieg, immer noch Menschen ihre Angehörigen. Das war oft ganz traurig, aber die Aufgabe fand ich wichtig“, sagte die Stadtpräsidentin zur Eröffnung der Ausstellung in der Galerie.

"Gasjäckchen" schützten Kinder im Zweiten Weltkrieg

Einige Exponate sind etwas gruselig, etwa ein „Gasjäckchen“, das Kleinkindern im Zweiten Weltkrieg übergeworfen wurde, um sie vor Giftgas zu schützen.

Mit einer schweren Trage wurden während des Ersten Weltkriegs die Verwundeten von den Schlachtfeldern geholt. Das geht übrigens auf den Rot-Kreuz-Gründer Henry Dunant und die 1864 von ihm initiierte Genfer Konvention zurück. Die besagt unter anderem, dass neutrale Helfer von allen Kriegsparteien geachtet werden müssen. Als Schutz- und Kennzeichen wurde schon damals das rote Kreuz auf weißem Grund bestimmt.

Ausstellung zeigt den Kerngedanken des DRK

Uwe Döring vom Präsidium des DRK Neumünster betonte, in der kleinen Ausstellung werde der Kerngedanke des Roten Kreuzes gezeigt. „Auch wir hier vor Ort handeln bis heute in diesem Sinne und betreuen nicht ohne Grund die Flüchtlinge in den Erstaufnahmen am Haart und in Boostedt“, so Döring.

Blutspenden täglich von 9 bis 19 Uhr

Ein zweiter, wichtiger Punkt in der nun laufenden DRK-Gesundheitswoche in der Holsten-Galerie ist die Blutspende. Bis Sonnabend können die Kunden täglich von 9 bis 19 Uhr im Erdgeschoss Blut spenden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Beamten der Präventionsstelle bei der Polizeidirektion Neumünster sind wieder unterwegs und geben Sicherheitstipps zu den Themenbereichen „Falscher Polizeibeamter“ und „Enkeltrick“. Das Infomobil steht am Dienstag, 31. Juli, auf dem Wochenmarkt auf dem Großflecken.

Thorsten Geil 30.07.2018

Brass-Konzert open air in grüner Umgebung und inmitten von Kunst: 400 Besucher genossen am Sonntagvormittag bei strahlendem Sonnenschein, was die jungen Blechbläser des Schleswig-Holstein Festival Orchestra im Gerisch-Skulpturenpark in Neumünster zu bieten hatten.

Sabine Nitschke 29.07.2018

Den Traum vom Berufspiloten hat Lukas Zellin sich abgeschminkt. Aber den Traum vom Fliegen hat der Abiturient sich verwirklicht. Nach nur einem Jahr bestand er mit 17 im März 2017 die Privatpilotenlizenz PPL-A. "Ich durfte noch nicht Auto fahren, aber ein schon Flugzeug fliegen."

Sabine Nitschke 28.07.2018