Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Herrenloser Hund im Bahnhof
Lokales Neumünster Herrenloser Hund im Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 14.06.2018
Von Thorsten Geil
Ein Bundespolizist kümmert sich um den herrenlosen Hund. Quelle: Bundespolizei
Anzeige
Neumünster

Das kleine Hündchen, vermutlich ein Mischling, wäre dort fast von einem Auto angefahren worden, schilderte der Reisende. Er hatte sich des Tieres angenommen, ihn aus der Gefahrenzone geholt und stand nun mit ihm im Büro der Polizei.

Er gab den Vierbeiner in die Obhut der Bundespolizisten. Da der Hund kein Halsband trug, telefonierten die Beamten andere Polizeidienststellen ab. Es lag jedoch keine Vermisstenanzeige vor. Der kleine Hund wurde an eine Mitarbeiterin des Tierheimes Wasbek übergeben und wartet dort nun auf sein Herrchen oder Frauchen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem positiven Gefühl blickt Fabian Doege (31) auf die Saison 2017/18 in der Fußball-Verbandsliga West zurück. Der Trainer des TuS Nortorf schränkt allerdings ein: „Ohne die beiden Finalspiele im Kreispokal würde ich mit dem Saisonverlauf unzufrieden sein.“

Wolfgang Mahnkopf 14.06.2018

Metallstangen, die von einer Baustelle an der A7-Abfahrt Neumünster-Süd in die elektrische Oberleitung ragten, haben am Mittwochnachmittag bei Padenstedt einen Güterzug auf der Bahnstrecke Neumünster-Hamburg lahmgelegt.

Sabine Nitschke 14.06.2018

Die Stadt will den Jugendspielplatz von Montag an komplett und dauerhaft für Autofahrer sperren. Die können dort künftig weder rüberfahren noch parken. Der Grund: Angeblich fahren zu viele Autos über den Platz, um die Ampeln an der Carl- und der Färberstraße zu umgehen.

Thorsten Geil 14.06.2018
Anzeige