Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Kinder im Gleis: ICE machte Notbremsung
Lokales Neumünster Kinder im Gleis: ICE machte Notbremsung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 08.10.2018
Von Thorsten Geil
Schrecksekunde am Bahnhof Neumünster: Kinder hielten sich in den Gleisen auf. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Alles ging gut, und die Kinder entfernten sich aus den Gleisen. Die etwa 100 Reisenden im Zug wurden durch die Bremsung nicht verletzt.

Bundespolizisten gingen auf die Suche nach den Kindern, trafen sie aber nicht mehr an. Der Zugverkehr wurde gestoppt, dadurch erhielten neun Züge Verspätungen.

Bahnanlagen sind kein Spielplatz; der Aufenthalt ist dort lebensgefährlich, warnt die Bundespolizei.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was wünscht man sich zum 80. Geburtstag, wenn man eigentlich schon (fast) alles hat? Maler Hilmar Friedrich hat sich für einen zweiten Katalog entschieden. Das von seiner Tochter und Grafikdesignerin Constanze Friedrich-Lentfer gestaltete Werk zeigt einen Querschnitt durch sechs Jahrzehnte Schaffen.

Sabine Nitschke 08.10.2018

In den Holstenhallen in Neumünster kamen am Wochenende 18 Autos unter den Hammer. Zumindest war das der Plan. Am Ende war die erste Auto-Versteigerung in Eigenregie der Holstenhallen ein Komplettreinfall.

Benjamin Steinhausen 07.10.2018

Vom Schauspiel auf den Wegen über Stockbrot backen mit den Pfadfindern bis zum Trommlerworkshop: Zahlreiche Aktionen beim Herbstfest im Tierpark Neumünster zielten am Wochenende insbesondere auf Kinder ab. Rund 4500 Besucher pilgerten bei bestem Wetter in den Park an der Geerdtsstraße.

Benjamin Steinhausen 07.10.2018