Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Land will 1500 Flüchtlinge in Neumünster
Lokales Neumünster Land will 1500 Flüchtlinge in Neumünster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 11.09.2018
Von Thorsten Geil
Erstaufnahme für Flüchtlinge am Haart. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Perspektivisch soll die Unterkunft in Boostedt ganz geschlossen werden. Dann hätte Neumünster spätestens 2024 wieder die einzige Erstaufnahme in Schleswig-Holstein. Das hat die Stadtverwaltung in der Ratssitzung am Dienstagabend „als vertretbar“ bezeichnet.

Im Gegenzug wird Neumünster wieder von der Pflicht befreit, auch dauerhaft Flüchtlinge aufnehmen und unterbringen zu müssen. „Die Stadt wird durch diese Maßnahme also entlastet. Viele Jahre war Neumünster bereits einziger Standort“, so die Stadtverwaltung.

Derzeit leben 140 Flüchtlinge außerhalb der Erstaufnahme in der Stadt. 2017 wurden 89 Personen zugewiesen, 2018 bislang 72. Der Stadt sind 2017 dadurch Kosten von 865.000 Euro entstanden. Davon hat das Land 700.000 Euro erstattet.

Am 24. September findet um 18 Uhr in der Stadthalle eine Informationsveranstaltung zur geplanten Entwicklung der Flüchtlingsunterkunft statt. Innenminister Grote will dann die Pläne für alle Neumünsteraner konkretisieren, wie OB Olaf Tauras im Rat mitteilte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Modernisierung von Neumünsters Schullandschaft geht mit großen Schritten weiter: Für den kompletten Neubau der Grundschule an der Schwale wurde am Dienstag in Faldera das Fundament gegossen. In etwa einem Jahr sollen die Schüler dort einziehen können.

Thorsten Geil 11.09.2018

In der Fußball-Verbandsliga West konnte der TuS Nortorf das Nachbarschaftsderby beim TuS Bargstedt klar mit 4:1 für sich entscheiden. Einen rabenschwarzen Tag erwischte die Reserve des PSV Neumünster bei der 0:10-Klatsche in Tangstedt. Der SV Wasbek feierte den zweiten Sieg in Folge.

11.09.2018

Zu einem schweren Unfall kam es am Dienstagmittag auf dem Hansaring in Neumünster. Eine 27-jährige Fußgängerin wurde beim Überqueren der Straße von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Das gab die Polizei Neumünster am Nachmittag bekannt.

11.09.2018