Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Harte Arbeit für die Schauspieler
Lokales Neumünster Harte Arbeit für die Schauspieler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 05.11.2018
Von Susanne Wittorf
"Das wird wunderschön!" Hannelore Krause (Dörte Bracker) hat große Pläne für ihre Zukunft als Rentnerpaar. Ihr Mann Walter (Klaus Reumann) ist da eher skeptisch. Quelle: Susanne Wittorf
Neumünster

Verantwortlich für Regie, Bühnenbild und die Übertragung ins Niederdeutsche, feierte Stephan Greve mit dem Ensemble der Niederdeutschen Bühne Neumünster (NBN) die Premiere als niederdeutsche Erstaufführung im ausverkauften Studiotheater.

Walter Krause (Klaus Reumann), ein kreuzbraver Unternehmer, steht kurz vor der Rente und ist bankrott. Seine Frau Hannelore (Dörte Bracker), von Walter zärtlich „Röschen“ genannt, weiß von nichts. Aus Scham täuscht Walter vor, weiterhin arbeiten zu gehen und viel Geld zu verdienen. In Wirklichkeit erledigt er Hilfsjobs, momentan als Gockel für eine Hähnchenbraterei.

Röschens Hang zu Luxus und Champagner treiben die Schulden weiter in die Höhe, Walter droht eine Haftstrafe. In dieser aussichtslosen Situation taucht der Mafioso Luigi (Werner Münz) auf und bietet ihm einen gut bezahlten Job an. Zwei Millionen Euro soll Walter kassieren, wenn er Luigis Widersacher  tötet.

So haarsträubend die Geschichte und ihre vorhersehbaren Verstrickungen und Verwechslungen auch sind, die Laiendarsteller der NBN, allen voran Klaus Reumann, kitzeln selbst aus verstaubten Klischees Pointen mit Lokalkolorit heraus.

Der rheinische Humor, mit dem die beiden Autoren Lars Albaum und Dietmar Jacob ihre hochdeutsche Vorlage ausstatteten, ließ sich nur schwer in die plattdeutsche Komödie übertragen. Zu sehr unterscheidet sich das Humorverständnis überkandidelter Rheinländer vom trockenen Realismus der Norddeutschen.

„Bereits bei der Übertragung des Stückes ins Plattdeutsche stießen Klaus Reumann und ich an unsere Grenzen“, sagte Stephan Greve. Die Schwierigkeiten mit der Vorlage zogen sich durch die gesamte dreimonatige Probenzeit. „Das war wirklich harte Arbeit für die Schauspieler. Alle Darsteller haben ihr Bestes gegeben“, sagte der Regisseur.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Neumünster.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Fußball-Oberliga Schleswig-Holstein zeigte sich der VfR Neumünster gut erholt von der 2:3-Schlappe gegen den VfB Lübeck II. Im Kellerduell gegen Inter Türkspor Kiel besorgten Tarik Alioua und Issam Khemiri die Treffer zum späteren 2:0-Heimsieg der Neumünsteraner.

Jan-Phillip Wottge 05.11.2018

Bereits seit 1998 ist die gemeinsame Ermittlungsgruppe Schwarzarbeit (EGS) der Kreise Ostholstein und Plön sowie der Stadt Neumünster tätig. Jetzt legte die EGS ihren 19. Jahresbericht vor: 2017 wurden fast 1300 Kontrollen auf Baustellen vorgenommen, dabei wurden 468 Personen überprüft.

Thorsten Geil 05.11.2018

Der 100. Jahrestag der Novemberrevoltution in Kiel wurde in 50 Städten in Deutschland mit Demonstrationen für den Frieden begangen. In Neumünster machten sich Friedensforum, die Gewerkschaften Verdi und DGB auf dem Gänsemarkt mit einer Kundgebung und Musik für „Nie wieder Krieg!“ stark.

Beate König 03.11.2018