Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Neumünsteranerin kochte für Merkel
Lokales Neumünster Neumünsteranerin kochte für Merkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 28.11.2018
Von Thorsten Geil
Nach dem Essen bedankte sich Kanzlerin Angela Merkel bei Bettina Seitz und ihren Kollegen Marcus Schneider (links) und Roberto Enslen. Quelle: Privat
Neumünster

Bettina Seitz ist aus Rundfunk und Fernsehen bekannt, Autorin einiger Publikationen in namhaften Küchenmagazinen und war 2011 Vize-Grill-Weltmeisterin. Sie arbeitet eng mit dem Küchenhersteller Miele zusammen, und auf diesem Wege kommen immer wieder einmal Anfragen.

Im Frühjahr kochte Bettina Seitz zum Beispiel auf der Berlinale. Nun fragte Miele erneut an: „Es ging um die Bewirtung des ARD-Hauptstadttreffs in Berlin. Das ist ein großer Empfang mit 500 Gästen aus Politik und Medien“, sagte sie.

Bettina Seitz und zwei Kollegen wurden von Miele gefragt, ob sie die Veranstaltung machen möchten. „Wir wussten nur, dass hochrangige Vertreter aus der Politik dabei sein würden. Als die Begrüßung begann mit den Worten ,Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin’ – da war alles klar“, erzählte Bettina Seitz.

Das Catering aus Fingerfood und vielen Leckereien muss Angela Merkel geschmeckt haben, denn sie kam hinter die Kulissen, bedankte sich für die Bewirtung und ließ sich entspannt mit den Köchen fotografieren.

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Neumünster.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die geplanten Windkraftanlagen in der Nachbargemeinde Mühbrook sind jetzt auch in Einfeld ein Thema geworden. Mit Postwurfsendungen versucht die Bürgerinitiative (BI) „Windverstand“, die Einfelder für das Thema zu sensibilisieren und Protest zu organisieren. Auch die Politik reagiert bereits.

Thorsten Geil 28.11.2018

In der Arbeitswelt von morgen wird es keine Büroräume für die reine Sachbearbeitung mehr geben müssen, meint Tom Malessa. Der neue Projektleiter des Clustermanagements Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (DiWiSH) stellte am Dienstag in Neumünster seine Thesen für „Office in Motion“ vor.

Thorsten Geil 27.11.2018

Der Tabellenzweite SV Tungendorf hält nach dem Heimsieg gegen die Kaltenkirchener TS in der Fußball-Verbandsliga West weiterhin den Kontakt zum punktgleichen Spitzenreiter SG Geest 05. Dem TuS Nortorf gelang dank einer Energieleistung ein 3:2-Heimerfolg gegen den WSV Tangstedt.

Andrè Haase 27.11.2018