Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Polizei fahndet mit Phantombild nach Räuber
Lokales Neumünster Polizei fahndet mit Phantombild nach Räuber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 25.05.2016
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Die Neumünsteraner Polizei sucht einen Mann mithilfe eines Phantombilds. Quelle: Imke Schröder
Neumünster

Am 19.04.2016, gegen 20.00 Uhr wurde eine 78-Jährige in Neumünster überfallen. Nun hat die Kriminalpolizei Neumünster mittlerweile ein Phantombild erstellen lassen.

Der bislang unbekannte Täter hatte der Frau seinerzeit in der Wittorfer Straße, Höhe Arbeitsagentur die Handtasche entrissen und war Richtung Gartenstraße geflüchtet. Die Frau wurde nicht verletzt.

Beschreibung des Täters: Etwa 20 Jahre jung, kräftige Gestalt, dunkler Teint, kurze, dunkle Haare. Zur Tatzeit trug der Mann eine blaue Trainingsjacke und helle Sportschuhe. Hinweise zu der abgebildeten Person bitte an die Polizei Neumünster unter der Rufnummer 04321 / 9450.

Der Täter soll mit diesem Phantombild gefasst werden. Quelle: Polizei
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jugendliche haben sich mit Vertretern der Stadt Neumünster am Skateplatz „Maxe“ getroffen. Die verwaiste Fläche wird überplant und neu gestaltet. Die jungen Skater konnten jetzt ihre Ideen einbringen. Abgesehen von diversen Rampen werden auch Beleuchtung oder ein Grillplatz gewünscht.

Karsten Leng 24.05.2016

Ein Notarzt-Einsatz hat auf dem Bahnhof in Neumünster am Dienstagmorgen für Aufsehen und Verspätungen im Zugverkehr gesorgt. Ein junges Mädchen hatte im ICE nach Kiel einen Krampfanfall erlitten und musste von Sanitätern behandelt werden.

Bastian Modrow 24.05.2016

Der Weltspieltag steht bevor: Rund um den Globus gibt es am Sonnabend viele Aktionen zum Spielen und Spaß haben. Auch in Neumünster geht es dann rund. Um das Gebäude vom Jugendverband herum wird ein Parcours mit jeder Menge Gelegenheiten zum Spielen und Toben aufgebaut.

Karsten Leng 24.05.2016