Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Bürger kamen gern zum Finanzamt
Lokales Neumünster Bürger kamen gern zum Finanzamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 07.01.2019
Von Thorsten Geil
Hauke Hansen (links) und Sonja Straßburg übergeben die Brillenkartons an Johannes Klein von „Brillen weltweit“. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Das Finanzamt wurde förmlich überrannt. „Die Spender gaben sich die Klinke in die Hand und einzelne Brillen oder ganze Schuhkartons ab. Nach den ersten drei Tagen haben wir aufgehört zu zählen, da hatten wir den ersten Kubikmeter voll“, sagte Sonja Straßburg.

"Vertrauen in die Finanzverwaltung"

Die Idee, für die Aktion „Brillen Weltweit“ zu sammeln, kam aus den Reihen der Mitarbeiter. „Die meisten Spenderinnen und Spender, mit denen ich gesprochen habe, nannten Vertrauen in die Finanzverwaltung als Grund für ihre Spende“, sagte der Personalratsvorsitzende Hauke Hansen, der die Aktion organisierte und die Kartons packte.

Ein ganzer VW-Bus voller Brillen

Johannes Klein von „Brillen Weltweit“ kam am Montag mit einem VW-Bus vorbei und lud ihn bis unter das Dach voll. „Neben ganz normalen Brillen sind auch etliche Kinder- und Sonnenbrillen, ungebrauchte Gestelle, Arbeitsschutz- und Schwimmbrillen und ganz viele Etuis dabei“, sagte Klein und bedankte sich bei den Neumünsteranern und dem Finanzamt.

Langzeitarbeitslose bearbeiten die Brillen

Seine Organisation unter dem Dach des Deutschen Katholischen Blindenwerks betreibt vier Werkstätten, in denen Langzeitarbeitslose die Brillen reinigen, prüfen, reparieren und die Gläserstärken messen. „Dann werden die Brillen in aller Welt an Bedürftige ausgegeben. Wir arbeiten ausschließlich mit geprüften Nicht-Regierungsorganisationen (NGO) zusammen. Niemand verdient etwas daran“, sagte Klein.

Er hätte gern eine Anlaufstelle in Neumünster, die dauerhaft Brillen annimmt. Bei Interesse: www.brillenweltweit.de

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Neumünster.

Hier sehen Sie weitere Fotos von der Spendenübergabe.
Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kaum nimmt das neue Jahr an Fahrt auf, standen in den Holstenhallen schon wieder die ersten Tiere im Fokus: Der Verein Schleswig-Holsteinischer Rassekaninchen-Züchter veranstaltete seine Landesverbandsschau. Mehr als 1000 Tiere aus 80 verschiedenen Rassen wurden gezeigt.

Benjamin Steinhausen 07.01.2019

Modellbauer aus dem ganzen Land reisten am Sonntag zum Modellspielzeug-Markt in der Holstenhalle 4 in Neumünster. Mehr als 60 Händler und Privatleute aus dem Bundesgebiet boten alles, was Modellbauer benötigen, um einer Miniaturwelt rund um Eisenbahnen und Autos Leben einzuhauchen.

Benjamin Steinhausen 06.01.2019

Dank des couragierten Handelns zweier Passanten konnte am Freitagmittag in Neumünster ein 18-jähriger flüchtiger Räuber gefasst und nach einiger Gegenwehr der Polizei übergeben werden. Er befindet sich zurzeit in Polizeigewahrsam.

Sebastian Ernst 04.01.2019