Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Sanierungsfall Stadtwerke Neumünster
Lokales Neumünster Sanierungsfall Stadtwerke Neumünster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 02.11.2018
Von Thorsten Geil
Blick von der Max-Johannsen-Brücke auf das Kraftwerk und das Firmengelände der Stadtwerke Neumünster an der Bismarckstraße. Quelle: Sabine Nitschke (Archiv)
Neumünster

Zur Jahresmitte rechnete man für die SWN GmbH noch mit einem Plus von 1,5 Millionen Euro, für den gesamten SWN-Konzern mit einem Minus von 2,7 Millionen Euro. Jetzt schließt das Jahr voraussichtlich mit einem Konzern-Defizit von 6,8 Millionen Euro ab. Zur Erinnerung: Im „Schwarzen Jahr“ 2017 waren es 5,5 Millionen Euro Verlust mit Aussicht auf Besserung.

78 Prozent der Differenz resultieren aus dem Vertrieb

Von den 4,1 Millionen Euro Differenz zum Halbjahr resultieren nach Angaben der Geschäftsführung allein 78 Prozent aus dem Vertrieb. Auch an der Planabweichung im ersten Halbjahr habe der Vertrieb schon großen Anteil gehabt; größter Verlustbringer sei die Energiebeschaffung, die zum Vertrieb gehöre.

Diese klaren Schuldzuweisungen sind mehr als deutliche Hinweise, warum die Geschäftsführung sich vor drei Wochen fristlos vom Vertriebsleiter Mathias Stolten getrennt hatte (die KN berichteten). Zuletzt hatte sich sogar schon der Aufsichtsrat in diese brisante Personalie eingemischt.

"Wir sind voll handlungsfähig"

Die Geschäftsführer Tino Schmelzle und Thomas Junker versuchen in ihrer Pressemitteilung sogar, Zweifel an der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu zerstreuen: „Die aktuelle Situation ist angespannt, keine Frage. Wir sind aber voll handlungsfähig und können alle Verpflichtungen erfüllen.“ Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass sich bereits besorgte Banker an der Bismarckstraße erkundigt haben.

Und es erinnert ein bisschen an Kanzlerin Merkel und Finanzminister Steinbrück, die 2008 in der Finanzkrise urplötzlich und ungefragt erklärten, die Sparbücher der Deutschen seien sicher.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Vorstand des Vereins Stadtmarketing Neumünster wünscht sich eine Entscheidung, was auf dem Großflecken passieren soll. „Wir sind für moderate Änderungen – wie die Stadt sie der Ratsversammlung vorschlägt. Was wir nicht möchten, sind ewige Baustellen“, sagte der Vorsitzende Matthias Neumann.

Thorsten Geil 02.11.2018

In der Nacht zu Freitag bemerkte eine Streife der Bundespolizei zwei junge Männer im Bahnhof Neumünster, die sich auffällig nervös verhielten. Als sie sich ihnen näherten, versuchten sie wegzulaufen. Die Beamten hielten sie an und wurden bei einer Durchsuchung fündig.

Thorsten Geil 02.11.2018

Die Holsteiner Pferde haben wieder für drei Tage die Holstenhallen erobert. Bis zum Sonnabend präsentieren sich dort die jungen Hengste, um die Zulassung zur Zucht zu bekommen. Die Entscheidung fällt am Sonnabend, und anschließend werden die schönen Pferde auf der Auktion versteigert.

Thorsten Geil 01.11.2018