Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster FEK ist "wertvollster Arbeitgeber"
Lokales Neumünster FEK ist "wertvollster Arbeitgeber"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 26.09.2018
Von Thorsten Geil
Das Friedrich-Ebert-Krankenhaus in Neumünster. Quelle: Archiv
Neumünster

Nach Angabe der "Wirtschaftswoche" schnitten Unternehmen dabei besonders gut ab, die aus Sicht der Teilnehmer am meisten zum Gemeinwohl beitragen.

Feuerwehr Neumünster auf dem dritten Platz

In Neumünster landete das Friedrich-Ebert-Krankenhaus auf dem ersten Platz der wertvollsten Arbeitgeber für das Gemeinwohl der Stadt, gefolgt von der Sparkasse Südholstein und der Feuerwehr Neumünster.

Geschäftsführer dankt Mitarbeitern und Patienten

„Wir sind stolz auf diese Anerkennung und freuen uns sehr darüber, dass die Menschen in Neumünster den Wert ihres Krankenhauses schätzen. In diesem Jahr sind wir in allen Kliniken gut belegt und freuen uns über die steigende Nachfrage auch in Wahlbereichen wie beispielsweise der Geburtshilfe“, sagte FEK-Geschäftsführer Alfred von Dollen. Sein Dank gilt den rund 2000 Mitarbeitern und den Patienten.

Das FEK ist in Neumünster der größte Arbeitgeber und bildet auch die meisten Menschen aus.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alles begann mit einem schmalen Stück Land. 1983 kaufte der Deutsche Bund für Vogelschutz Neumünster sich 5300 Quadratmeter Dosenmoor, damit seine Mitglieder dort besser die Vögel beobachten konnten. Mittlerweile heißt der Verein Naturschutzbund Deutschland (Nabu) und besitzt schon 85 Hektar.

Thorsten Geil 26.09.2018

In der Rendsburger Straße wird seit Montag die Fahrbahndecke zwischen Sauerbruchstraße und Ahornweg erneuert. Die Arbeiten sollen bis Montag, 1. Oktober, andauern. Außerdem wird zeitgleich die die Boostedter Straße zwischen der Leinestraße und der Bundesstraße B205 saniert.

Frida Kammerer 26.09.2018

Oberbürgermeister Olaf Tauras ist nach der Bürgerversammlung hin- und hergerissen zwischen den Bedenken der Neumünsteraner und der Notwendigkeit, eine faire Lösung für Einheimische und Flüchtlinge zu finden. „Die Sorgen, die zahlreich vorgetragen wurden, werden wir sehr ernst nehmen“, sagte der OB.

Thorsten Geil 25.09.2018