Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Mit Drogen am Bahnhof erwischt
Lokales Neumünster Mit Drogen am Bahnhof erwischt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 02.11.2018
Von Thorsten Geil
Im Bahnhof Neumünster hat die Bundespolizei zwei Männer mit Drogen erwischt. Quelle: Thorsten Geil
Neumünster

Da bereits in einiger Entfernung ein sehr deutlicher Cannabisgeruch wahrnehmbar war und einer der Männer eine glühende Zigarette hinter einen Stromkasten warf, war die Kontrolle nach Einschätzung der Beamten dringend angesagt.

Nachdem sich die beiden 19- und 23-jährigen Männer ordnungsgemäß ausgewiesen hatten, bestand trotzdem der Verdacht, dass sie noch weitere Drogen bei sich hatten. Das bestätigte sich bei der anschließenden Durchsuchung auf der Wache.

In den Jacken- und Hosentaschen des 19-Jährigen kam ein Beutel mit Marihuana, ein Tütchen mit Ecstasy-Tabletten, ein wenig Crack und eine Marihuana-Mühle mit Resten der Droge zum Vorschein. Der 23-Jährige hatte nichts bei sich.

Da der Jüngere keine Erlaubnis für den Umgang mit Betäubungsmitteln vorlegen konnte, lag der Verdacht eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vor. Er hat nun mit einer Anzeige zu rechnen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Holsteiner Pferde haben wieder für drei Tage die Holstenhallen erobert. Bis zum Sonnabend präsentieren sich dort die jungen Hengste, um die Zulassung zur Zucht zu bekommen. Die Entscheidung fällt am Sonnabend, und anschließend werden die schönen Pferde auf der Auktion versteigert.

Thorsten Geil 01.11.2018

Den Bogen von evangelisch geprägter Kindheit in erzkatholischer Gegend bis hin zur christlichen Verantwortung in der Kommunalpolitik hat Neumünsters Oberbürgermeister Olaf Tauras am Reformationstag in der Anscharkirche geschlagen. Er hielt im Festgottesdienst die erste „Bürgerpredigt".

Thorsten Geil 31.10.2018

Das künftige Aussehen von Neumünsters guter Stube, dem Großflecken, steht weiter auf der Kippe. Nach der jüngsten Sitzung des Hauptausschusses zeichnet sich aber immerhin ab, dass die Ratsversammlung am 6. November eine Entscheidung fällen wird. Der Architekt hat Zustimmung signalisiert.

Thorsten Geil 31.10.2018