Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Neumünster Polizei informiert über Enkeltrick
Lokales Neumünster Polizei informiert über Enkeltrick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 05.10.2018
Von Thorsten Geil
Über Abzocke-Maschen informiert die Polizeidirektion Neumünster auf verschiedenen Wochenmärkten in der Region. Quelle: Ulf Dahl
Neumünster

Dabei geht es um die unterschiedlichen Varianten von Trickbetrug (Enkeltrick, falsche Polizeibeamte, Gewinnversprechen und anderes), bei denen es die Täter zumeist auf ältere Menschen abgesehen haben. Die Beamten stehen für Fragen rund um dieses Themenfeld zur Verfügung und geben gute Tipps, wie man sich verhalten sollte, wenn ein solcher Anrufer in der Leitung ist. Dies sind die Termine:

Dienstag, 9. Oktober, 7.30 bis 13 Uhr, Neumünster, Großflecken

Mittwoch, 10. Oktober, 7.30 bis 13 Uhr, Rendsburg, Schiffbrückenplatz

Donnerstag, 11. Oktober, 12.30 bis 17 Uhr, Kronshagen, Bahnhofsvorplatz

Freitag, 12. Oktober, 7.30 bis 12 Uhr, Altenholz, Ostpreußenplatz

Sonnabend, 13. Oktober, 7.30 bis 12 Uhr Eckernförde, Marktplatz.tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Neumünster Sanierungsstau an Schulen - Stadt plant 53 Millionen Euro ein

Die Stadt Neumünster zieht weiter die Modernisierung ihrer Schulen durch und hat zurzeit Projekte für 53,24 Millionen Euro in der Pipeline. Von Bund und Land kamen gerade die Förderbescheide: Sie unterstützen die Sanierungen und Erweiterungen von sechs Neumünsteraner Schulen mit 8,35 Millionen Euro.

Thorsten Geil 05.10.2018

30 Meter Kupferkabel hat ein 26-Jähriger aus Neumünster an der Anhängerkupplung seines VW-Busses befestigt und durch die Stadt gezogen. Der Diebstahl blieb nicht unbemerkt. Die Polizei nahm die Verfolgung des Wagens auf. Es zeigte sich: Der Mann war betrunken. Einen Führerschein hat er nicht.

04.10.2018

Die Eltern von Schul- und Kita-Kindern in Wankendorf fordern eine sichere Querungshilfe über die Mühlenstraße am ZOB. Das Problem: Die Gemeinde würde die Kosten für eine Bedarfsample übernehmen, der Kreis lehnt das Vorhaben jedoch ab. Zwei Verkehrszählungen ergaben nicht die nötige Zahl an Autos.

Sven Tietgen 04.10.2018